Highmountain-Bar-B-Crew

Food Blog

Pizza "BEEF" mit Champignons Rucola und frisch geriebenen Parmesan

Kennt ihr das, wenn man total Lust auf Pizza hat, aber auf ein schönes Steak nicht verzichten möchte. ? Dann kommt hier Abhilfe.

Wir hatten vor längerem schon die Idee, eine leckere Pizza, mit einem schönen Ribeye zu „veredeln". Zugegeben, es ist ein bisschen extravagant, auf eine Pizza, Black Angus Steak Streifen zu legen, aber wenn ihr das einmal versucht habt, dann glaubt uns, kommt ihr nicht mehr davon los. Der Geschmack der einzelnen Komponenten ist einfach phantastisch. Eine Kombination die schmackhafter nicht sein könnte.

Zum einen haben wir den knusprigen Pizzaboden, der klassisch aufgebaut wurde, mit einer Tomatensauce, etwas geriebenen Käse und frischen Champignons (optional ein wenig Lauchzwiebeln und frische Zwiebelringe)

Zum andern, als Topping darüber, noch ein paar schöne, hauchdünn geschnittene Scheiben Black Angus Ribeye und am Ende etwas frischer Rucola und darüber noch ein wenig frisch geriebener Parmesan.

Das Steak als hauchdünne Streifen auf die Pizza zu geben ist kein Fehler. Denn in dem gut vorgeheizten Pizza-Ring von Moesta-BBQ dauert eine Pizza ca. 3-4 min. In dieser Zeit sind die Steakstreifen ganz leicht knusprig und aufgrund der Fettausprägung bleiben sie schön saftig.

Zutaten für den Pizzateig:

  • 200g Mehl Typ 550
  • 200g Mehl Typ 405
  • 1 Tl. Salz
  • 2 Pk. Trockenhefe
  • 250 ml Milch
  • 4 El Olivenöl


Zutaten für den Belag:

  • 3 dünne Scheiben Black Angus Ribeye
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 2 Frühlichs/Lauchzwiebeln
  • etwas gerieben Käse
  • Tomatensauce
  • frischer Rucola
  • Parmesan


Zubereitung:​

Das Mehl zusammen mit dem Salz und der Trockenhefe in eine Schüssel geben. Alle Zutaten grob vermischen.

Als nächstes die Milch lauwarm erhitzen und mit in die Schüssel geben. Das Olivenöl dazu geben, uns alles zu einem glatten Teig verkneten.

Denn Teig mit einem leicht feuchtem Tuch, abgedeckt, an einem warmen Ort für ca. 2 Std gehen lassen.

Während der Teig ruht, den Grill vorbereiten. Dazu einen Anzündkamin Kohlen durchglühen.

Wenn die Kohlen mit einer weißen Ascheschicht überzogen sind, den AZK halbrund in den hinteren Bereich des Kugelgrills verteilen.

Jetzt den Pizzaringaufsatz aufsetzen und den Pizzastein mittig auf dem Rost und vor den Kohlen platzieren. Nach ca. 20-30 min. hat der Pizzastein die nötige Hitze um darauf Pizzas zu backen.

Während der Pizzastein Temperatur bekommt, die Pizza und die restlichen Zutaten vorbereiten:

Dazu die Champignons waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe scheiden, die Frühlingszwiebeln waschen und in schräge Ringe schneiden.

Die dünnen scheiben Ribeye ca. 3-4 mal der länge nach aufschneiden, damit dünne Streifen entstehen. Zum Schluss den Rucola waschen und den Parmesan reiben.

Jetzt den Teig aus der Schüssel nehmen, und in 4 Teile portionieren. Diese mit den Händen zu einer Kugel Rollen. Je nach Größe und dicke des Bodens könnt ihr anstatt 4 Teile auch nur 2 etwa doppelt so große Teiglinge herstellen.

Anschließend 1 Teil Teig hernehmen und diesen auf einem bemehltem Brett, flach auf die gewünschte Größe ausrollen.

Auf den Pizzaboden ca. 1-2 EL Tomatensoße geben und diese mit ca. 1cm Abstand zum Rand verstreichen.

Nachdem die Sauce auf dem Boden verteilt ist, etwas geriebenen Käse darauf verteilen und die Champignons so wie die Zwiebelringe und die Frühlingszwiebeln darüber verteilen.

Zum Schluss die Steakstreifen auf dem Gemüse auslegen.

Zum Schluss, bevor die erste Pizza auf den Stein kommt, noch ein Scheid Holz auf die Kohlen geben.

Wenn da Holz zu brennen beginnt die Pizza auf den Pizzastein legen und für 3-4 min. Backen. Nach ca. 2 min. die Pizza ggf. einmal um 180 Grad drehen.

Wenn die Pizza fertig ist, den frischen Rucola darüber verteilen, und etwas von den frisch gerieben Parmesan darüber streuen.

Italian Style Wagyu Slider

Wichtig war uns bei diesem Rezept, das es nur wenige Zutaten enthält und es in der Zubereitung sehr schnell und einfach geht.

Das saftige Wagyu Patty, mit der fruchtig süßen "Bella Toscana" Tomaten Sauce, und dem Rucola sind super stimmig, und ergeben eine schöne, mediterrane Kombination. Dazu kommt etwas von der neuen Dolliesauce, Sweet Onion Bacon on Top, und fertig.

Die Wagyu Patties bekommt ihr fix und fertig im 6er Pack von Gourmetfleisch.de dazu passend auch direkt die Buns.

super vorteilhaft, denn somit müsst ihr lediglich die Patties Grillen und in der Zwischenzeit die Sauce für eure Slider´s vorbereiten.

probiert es mal aus, und reicht euren Gästen super leckere Slider.

Zutaten:

  • Ca. 20 Cocktailtomaten
  • 3 Wagyu Patties
  • 3 Mini Burger Buns
  • 1 tl. Brauner Zucker
  • 2-3 El BBQ Sauce ( „Bella Toscana" Black BBQ)
  • Etwas Rucola
  • Sweet Onion Bacon Sauce ( Dolliesauce)


Zubereitung:

Denn grill auf direkte/indirekte hohe Hitze (200-250 Grad) vorbereiten.

In der Zwischenzeit den Rucola waschen. Anschließend die Cocktailtomaten waschen und mit einem Messer einstechen. Die Buns halbieren. 

Wenn der Grill vorgeheizt ist, eine Feuerpfanne in den indirekten Bereich stellen und erhitzen lassen.

Wenn die Pfanne ordentlich Temperatur hat, die Cocktailtomaten hinein geben, und bei geschlossenem Deckel ca. 20 min. Garen lassen.

Wenn die Cocktailtomaten weich sind, eine Gabel zu Hand nehmen und sie vorsichtig zerdrücken.

Als nächstes den braunen Zucker darüber verteilen, die „Bella Toscana" BBQ Sauce darüber geben und alles gut miteinander verrühren.

Jetzt die Wagyu Patties auf der direkten Hitze von beiden Seiten (ca. 1 min.) scharf anbraten, so das sich beidseitig schöne Röstaromen bilden.

Die Buns mit auf die direkte Hitze legen und kurz mit anrösten.

Wenn die Patties fertig sind, ist die Sauce auch soweit einreduziert und es kann zusammen gebaut werden.

Dazu auf den Boden des angerösteten Buns etwas Rucola geben, anschließend ein Pattie darauf setzen und die Sauce darüber verteilen.

Zum Schluss noch etwas der Sweet Onion Bacon Sauce darüber verteilen und zu guter Letzt den Decke aufsetzen. Alles auf einer Platte anrichten und Servieren.

Hähnchenbrust Caprese mit Rucolapesto

Ein sensationell leckeres, einfaches und super schnell gemachtes Gericht, das Ideal für einen schönen Sommerabend geeignet ist.

die Hähnchenbrust wurde indirekt gegrillt, dadurch ist und bleibt sie super saftig, natürlich stehen hierbei die Röstaromen nicht an erster Stelle, aber das müssen sie in diesem Fall auch nicht.

Gewürzt haben wir mit dem Mango No5 Rub, der eine leichte fruchtig-süße Note hat.

Insgesamt: Ist das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten super stimmig und schmeckt einfach hervorragend.

Zum Schluss kommt "on Top" noch etwas frisches Rucolapesto
das die ganzen Geschmackskomponenten aus süß/fruchtig/salzig mit der nussigen Note perfekt abrundet.

Alles in allem ein schönes sommerliches Gericht, das ihr unbedingt mal nachmachen solltet.

Zutaten:

  • 3 Hähnchenbrüste
  • 100 ml gutes Olivenöl
  • 1 Tomate
  • 1 Tl. Zitronensaft
  • 1 Mozzarella
  • 2 Tl. Salz
  • Mango No 5 von Ankerkraut
  • priese Pfeffer
  • 100g Rucola
  • priese Zucker
  • 50g Parmesan
  • 50g Pinienkerne


Zubereitung:

Zuerst denn Grill auf indirekte Hitze 160-180 Grad vorbereiten.

In der Zwischenzeit das Pesto herstellen:

Dazu eine Pfanne erhitzen und die Pinienkerne anrösten. Als nächstes den Rucola waschen und mit den Pinienkernen in einen Mixer geben. 

Denn Parmesan, den Zitronensaft und das Olivenöl dazu geben und durchmixen. Am Ende sollte die Masse schön Homogen und leicht

stückig sein. Jetzt das Salz dazu geben und mit Pfeffer und Zucker abschmecken.

Wenn das Pesto fertig ist, es in eine Schüssel abfüllen und bis zur Verwendung ziehen lassen.

Tipp: 

Was am Ende vom Pesto übrig ist, einfach in ein Bügelglas abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Jetzt die Hähnchenbrust vorbereiten:

Dazu die Tomate waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Denn Mozzarella halbieren und genauso wie die Tomate in Scheiben schneiden.

Die Hähnchenbrust in einem Abstand von 1cm bis zur Hälfte einschneiden, so dass etwa 4 Taschen entstehen, als nächstes die Hähnchenbrust mit dem Rub rundherum würzen und auch etwas in die eingeschnittenen Taschen streuen. Anschließend jeweils eine Scheibe Tomate und eine Scheibe Mozzarella in die Taschen stecken.

Wenn der Grill vorgeheizt ist, die gefüllten Hähnchenbrüste indirekt bis zu einer Kerntemperatur von 72-74 Grad Garen.
Zum Seitenanfang