Highmountain-Bar-B-Crew

Food Blog

Feigen-Crostini mit Ziegenkäse

Feigen-Crostini mit Ziegenkäse
Eine schöne, herbstliche Kombination.

Ein lecker und leichter, aber dennoch Energiereicher Fingerfood Snack in den kalten Monaten.

Die Feige passt total in die kalte Jahreszeit. Mit dem Ziegenkäse etwas Honig und den Walnüssen eine sehr schöne, und unschlagbare Kombination.

Das Zusammenspiel der einzelnen Aromen der fruchtig/süßen Feige, in Kontrast mit dem würzig/kräftigen Ziegenkäse ist einfach bombastisch, darüber etwas Honig der das ganze schön stimmig macht und als "cruncy topping" ein paar angeröstete Walnüsse. LECKER.

Gerade jetzt, wo Ente und Co. des Öfteren auf dem Teller landet (im wahrsten Sinne des Wortes, ist dieser Fingerfood Snack ein schönes "Vor ab" vom Grill, das sicherlich klasse ankommt und hervorragend zu den deftigen herbstlich-/Weihnachtlichen Gerichten passt.

Ein kleiner Tipp: Wenn ihr noch einen Kick an Aroma zugeben wollt, nehmt ein paar Apfel oder Kirschholz Chips/Chunks (Wichtig, keine intensiven/starken Hölzer verwenden.) Gebt davon ein paar mit auf die Kohlen und gebt der ganzen Sache noch eine leichte Rauchnote mit auf den Weg.

Probierts aus, ihr werdet wirklich Überrascht sein wie diese Kombination aus Feige, Ziegenkäse und ein Hauch von Rauch zusammen Harmonieren.

Zutaten:

  • 3 Feigen
  • 3 Scheiben Baguette
  • Ziegenkäse
  • etwas Honig
  • etwas Olivenöl


Zubereitung:

Als erstes den Grill auf indirekte Hitze (180-200 Grad) vorbereiten. 
In der Zwischenzeit die Crostini vorbereiten: Dazu 3 Scheiben Baguette schräg abschneiden (vergrößert die Fläche) anschließend die Feigen leicht abwaschen, trocken tupfen und anschließend den Stiel und den Boden dünn abschneiden. Jetzt die Feigen Kreuzförmig einschneiden. Dabei aufpassen das die Feigen nicht komplett durchgeschnitten werden.

Als nächstes den Ziegenkäse etwas zerbröseln und in die einzelnen Feigen drücken.
Auf den Ziegenkäse jetzt etwas Honig geben.
Die Baguette Scheiben von beiden Seiten etwas mit Öl benetzten und die Feigen darauf setzten.
Wenn der Grill die erzielte Temperatur erreicht hat, eine Feuerpfanne/Gusspfanne darauf stellen und etwas erhitzen lassen. Wenn die Pfanne heiß ist die Walnüsse hinein geben und kurz anrösten. Wenn die Nüsse leicht geröstet sind, die Pfanne vom Grill nehmen. Jetzt die Walnüsse etwas zerhacken und über die Feigen verteilen. Die Feigen Crostini auf den Grill setzen und für 10 min. rösten.
Nach 10 min. wenn der Ziegenkäse leichte Röstaromen bekommt, sind die Crostini fertig und können direkt aus dem Grill serviert werden.

Steak Crostini mit gegrillter Avocado, Tomate und Parmesan

Gerade jetzt bei den sommerlichen Temperaturen, kommt ein kleiner, frischer Snack, richtig gut.

Aber nicht nur bei angenehmen Sommertemperaturen empfehlen sich kleine Happen vom Grill, auch als schönes "Impro" für eure nächste Grillparty, ist ein kleiner Snack richtig schön und stimmt ein auf mehr.

Schnell gemacht und ohne viel Aufwand.

Wir haben die "Steak Crostini" auf unserem Oberhitzegrill dem Hellboy von Black Bull zubereiten.

eins sei direkt vorweg gesagt, das Rezept funktioniert natürlich auch auf jedem anderen Grill der auf direkte und indirekte Hitze vorbereitet ist.

aber wir wollten mit diesem und kommenden Rezepten auch jene ansprechen, die einen Oberhitzegrill Zuhause haben, und die ihn auch mal für mehr nutzen wollen als nur für ein Steak.

Aber klar ist, auf einem Oberhitzegrill leckere Gerichte zu zaubern, macht einfach unglaublich viel Spaß.

So, zurück zu den "Steak Crostini"

Die Kombination ist einfach fantastisch,
ein schön knuspriges Baguette, mit einem schönen Stück Fleisch, dazu die säure der lauwarmen Tomaten, der Hauch des Olivenöls und das vollmundige der Avocado, ist eine echte Geschmacksexplosion, das ganze wird abgerundet durch den kräftigen Parmesan. Herrlich... und das wichtigste, durch die ganzen Aromen bleibt der "BEEF" Geschmack des Steaks schön im Vordergrund und wird durch die anderen Komponenten schön unterstützt, aber nicht überlastet.

das solltet ihr unbedingt mal ausprobieren.

Zutaten: (für 2 Portionen, 4 stk.)

  • 1 Rindersteak ca. 350-400g
  •  4 Scheiben Baguette
  • ca. 8-10 Cocktailtomaten
  • etwas Parmesan
  • 1 Avocado
  •  Salz/Pfeffer
  • etwas Gutes Olivenöl


Zubereitung:

zuerst die Cocktailtomaten vom Strunk entfernen, waschen und halbieren. Die halbierten Tomaten in eine Schale geben (die in den Oberhitzegrill passt) und mit etwas Olivenöl benetzten mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen.

Als nächstes die Avocado der Länge nach halbieren, den Kern entfernen und das Fleisch der Avocado mit einem Löffel vorsichtig herauslösen. Als nächstes die Avocado in ca. 0,5cm große Scheiben schneiden.

jetzt das Steak aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 10-15 min Raumtemperatur annehmen lassen.

in der Zwischenzeit den Oberhitzegrill aufheizen. Wenn der Oberhitzegrill auf voller Leistung aufgeheizt ist, die Cocktailtomaten in die unterste Schiene stellen und langsam erhitzen und garen lassen.

das Steak auf den Rost legen und direkt unter den Brenner schieben und ca. 1 min. Grillen lassen. Wenn das Steak eine schöne Kruste hat, das ganze auf der anderen Seite wiederholen.

Wenn das Steak von beiden Seiten die gewünschte Kruste hat, vom Rost nehmen und in den unteren Bereich auf die Tomaten zum nachziehen (KT. 54-55 Grad) legen,

Denn Oberhitzegrill jetzt auf kleinste Stufe drehen, und die Avocado von beiden Seiten angrillen bis leichte Röststoffe entstehen. Wenn das passiert ist, die Avocado vom Rost nehmen und beiseite stellen.

jetzt das Baguette mit etwas Olivenöl beträufeln, und ebenso kurz auf kleinster Stufe anrösten.

Wenn das Baguette angeröstet ist, das Steak tranchieren mit Salz/Pfeffer würzen und 2 Tranchen darauf legen, als nächstes eine Cocktailtomate darauf legen, 1-2 stk. gegrillte Avocado daneben platzieren und zum Schluss etwas Parmesan darüber verteilen.

Pulled Pork Schnecken

Blätterteig Schnecken sind wohl mit das bekannteste Partyfood/Fingerfood das es gibt, in zig Varianten mit div. Füllungen.

Diese Variante mit Pulled Pork, ist ein geschmacklicher Kracher.

Bei dem ersten Bissen merkt man sofort den rauchigen Geschmack und die zarte Konsistenz des Pulled Porks.
Die Texas Style BBQ Sauce von Black BBQ passt hervorragend dazu und sorgt zum einen für denn gewissen schärfe Kick und zum andern natürlich für die Saftigkeit.

Der Käse und die Röstzwiebeln vollenden das ganze.
Alles zusammen harmoniert hervorragend und schmeckt einfach unglaublich lecker.

Das solltet ihr unbedingt mal probieren, denn damit überrascht ihr definitiv jeden auf der nächsten Party.

Zutaten:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 400-500g Pulled Pork
  • 50g Röstzwiebel
  • 3-4 EL Texas Style BBQ Sauce von Black BBQ
  • 100g geriebener Käse


Zubereitung:

Denn Grill auf indirekte Hitze (200 Grad) vorbereiten.

In der Zwischenzeit das Pulled Pork regenerieren, ( vakuumiert gefroren, im Wasserbad erhitzen.)

anschließend denn Blätterteig ausrollen und darauf das Pulled Pork auf der gesamten Fläche gleichmäßig verteilen.

Danach auf das Pulled Pork die BBQ Soße verteilen und darüber die Röstzwiebel streuen.

Zum Schluss den geriebenen Käse großflächig darüber verteilen.

Als nächstes den Blätterteig mit der Füllung der Länge nach aufrollen und in ca. 2-3 cm. dicke Scheiben schneiden.

Die einzelnen Schnecken auf ein Backpapier legen und etwas andrücken.

Die Schnecken im indirekten Bereich des vorgeheizten Grills platzieren und für 20 min Backen.

die Pulled Pork Schnecken vom Grill nehmen und am besten warm servieren.

Zum Seitenanfang