Highmountain-Bar-B-Crew

Food Blog

Beef Short Ribs

Saftige Beef Ribs "Texas Style". Nicht nur das unser Rub, den wir hierfür Verwendet haben so heißt, auch die Art der Zubereitung ähnelt der Art und weiße wie diese Ribs in Texas zubereitet werden. Denn anderes als üblich verzichtet man hierbei bewusst und komplett auf Sauce und Glace und zählt nur auf das Zusammenspiel aus Gewürzen, Rauch und natürlich dem reinen Fleischgeschmack. Absolut fantastisch.

Bei den Beef Ribs selbst, gibt es ähnlich wie bei den Pork Ribs, verschiedene Typ Bezeichnungen. Es gibt zum einen die Beef Back Ribs, die ähnlich wie bei den Baby Back Ribs herausgelöst werden, oder aber wie in diesem Rezept die sogenannten Short Ribs. Nennen sich so, sind aber alles andere als Short (klein). Die Bezeichnung lässt sich vom Stück aus dem sie geschnitten werden, der Short Plate (vorderer Brustbereich) ableiten. In der Regel wird aus diesem Bereich ein 3 Rippen großes Stück geschnitten, das sehr saftig und von der Marmorierung sehr ausgeprägt ist und dadurch natürlich ein fantastischen Geschmack ergibt. Die deutsche Bezeichnung für dieses Stück ist die Querrippe.

Wir verwenden in diesem Rezept U.S Ware vom Black Angus Rind, dass bietet den großen Vorteil das die Ribs eine hervorragende Fettausprägung haben und dadurch deutlich aromatischer und intensiver im Geschmack sind als deutsche Ware.

Zutaten:

  • 2 Kg Short Ribs 
  • Don Marcos Texas Rub

Zubereitung:


Die Zubereitung an sich ist denkbar einfach. Von der Herangehensweise ähnlich wie bei den Pork Ribs:

Als erstes auf der Fleischigen Seite etwas von der Fettauflage parieren, denn dieser ist bei der Amerikanischen Ware relativ groß. Ruhig großzügig, denn der Rub soll anschließend schön auf dem Fleisch haften bleiben.

Als nächstes die Beef Ribs auf die Knochenseite legen und ggf. etwas vom Überschüssigem Fett befreien. Anschließend die Knochenhaut (Silberhaut) entfernt.

Das Entfernen der Silberhaut ist hierbei etwas schwieriger da dicker und fester. Falls sie sich nicht lösen lässt einfach am Knochen entlang mittig einschneiden und diese so entfernen.

Als nächstes geht es ans Würzen: Dazu gut und ordentlich beide Seiten mit dem Rub einreiben und anschließend etwas einmassieren. Im Idealfall die Ribs nach dem Ruben für ein paar Stunden abgedeckt in den Kühlschrank geben und den Rub einwirken lassen. Man kann sie aber bedenkenlos auch direkt nach dem Würzen auf den Grill geben.

Während die Ribs etwas Ruhen den Grill auf indirekte Hitze (110-120 Grad) vorbereiten:

Wenn der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, auf die Kohlen ein paar Chunks oder Wood Chips verteilen. Es empfiehlt sich, eine etwas Aromatisch/kräftige Holzsorte für einen schönen Rauchgeschmack zu verwenden. Hickory zum Beispiel.

Nachdem die Chunks/Chips verteilt sind, die Beef Ribs indirekt platzieren und für 5-6 Stunden Garen.

Nachdem die Beef Ribs ihre angestrebte Kerntemperatur erreicht haben (90-95 Grad) sind sie fertig und können vom Grill genommen werden.

TIPP:

Man kann durchaus nach 5 Std einen einfachen Test machen um festzustellen ob die Beef Ribs schon fertig sind:

Dazu einen Holzspieß nehmen und mit diesem in das Fleisch stechen. Wenn er ganz leicht und "weich" durch geht, ist das das Zeichen das die Ribs perfekt sind. Vom Gefühl vergleichbar wie wenn man in einen Klotz Butter sticht.

Nachdem die Ribs vom Grill genommen wurden, nochmals 10-15 min. ziehen lassen und anschließend anschneiden und Servieren.

Kokospancakes mit lauwarmen Orangenfilets und gegrillter Ananas

Pancakes, ein Dauerbrenner vom Grill bzw. der Feuerplatte.

Die Zubereitung ist denkbar einfach und das Zubereiten an sich macht unglaublich viel Spaß, da jeder selbst mit Hand anlegen kann.

Pancakes sind eine super Basis, denn damit hat man im Dessertbereich sehr viele Kombinationsmöglichkeiten, ob mit einer Kugel Eis, frischem Obst oder eine "Art" lauwarmen Obstsalat vom Grill.


Letzteres gibt´s in diesem Rezept. Klassische Pancakes sind nahezu jedem geläufig, wir haben das ganze etwas abgewandelt und einen Kokospancake gemacht, der in Kombination mit dem lauwarmen Obstsalat in Form von Orangenfilets und gegrillter/marinierter Ananas super harmoniert.


Das Kokosflavour ist schön dezent, dennoch spürbar. Die frische der Orangenfilets mit der süße der gegrillten Ananas, sind fantastisch.


Abgerundet wird das ganze durch den Sugar´n Spice Rub von Don Marcos Barbecue der mit einem Hauch Vanille und Rum einfach das ganze vollendet.

Zutaten:

  • 400ml Kokosmilch
  • 2 Eier
  • 4 El Zucker
  • Prise Salz
  • 200g Mehl
  • 2 EL Backpulver
  • (etwas Milch)
  • 1/2 Ananas
  • 2 Orangen
  • Saft der Orangen
  • Don Marcos Sugar´n Spice
  • Ahornsirup
  • ÖL

Zubereitung:


Als erstes die Feuerplatte erhitzen.

In der Zwischenzeit den Pancake-Teig zubereiten:

Dazu die Eier und den Zucker in eine Schüssel geben alles cremig aufschlagen und anschließend die Kokosmilch unterrühren.

Wenn eine schöne Cremige Masse entstanden ist, das Salz / Mehl und das Backpulver dazu geben und zu einem glatten Teig Rühren.

TIPP: Bei längerer Standzeit zieht der Teig an, mit etwas Milch bekommt man ihn wieder flüssig.

Als nächstes die Orangen und die Ananas vorbereiten:

Dazu die oberen und unteren Enden der Orangen so abschneiden, dass das Fruchtfleisch zu sehen ist.

Die Orangen auf die Unterseite stellen. Dann mit einem scharfen Messer die gesamte Schale in Streifen so herunterschneiden, dass die weiße Haut vollständig vom Fruchtfleisch der Orange entfernt wird.

Die einzelnen Orangen-Filets mit einem Messer zwischen den Trennhäuten herausschneiden. Die Orange dabei am besten über eine Schüssel halten, um den austretenden Saft aufzufangen. Den Saft des verbliebenen Orangen-Stücks mit der Hand auspressen.

Die Ananas halbieren, eine Hälfte davon Vierteln und die Schale von oben nach unten abschneiden. Dabei darauf achten, das beim entfernen der Schale, keine braunen stellen mehr am Fruchtfleisch bleiben. Den Strunk großzügig von oben nach unten ausschneiden.

Nach dem schälen und entkernen, die Ananas in Mundgerechte Stücke schneiden.

Wenn die Feuerplatte aufgeheizt ist, etwas Öl darauf geben, die portionierten Ananasstücke auflegen und etwas angrillen lassen. Das ganze für ca. 2-3 min.

Anschließend die Stücke wenden. Durch das Grillen der Ananas entsteht eine schöne, süße und eine leicht karamellige Note, durch den enthaltenen Fruchtzucker.

Wenn die Ananas beidseitig schön Farbe genommen hat, die Stücke von der Feuerplatte nehmen und in eine Schüssel zu den Orangenfilets geben. Jetzt etwas Ahornsirup dazu geben und mit Sugar´n Spice abschmecken.

Die Schüssel jetzt auf den äußeren Rand der Feuerplatte stellen um das ganze lauwarm erhitzen lassen.

Jetzt den Pancake-Teig, Tropfenweiße mit einem Löffel, auf der Feuerplatte platzieren. Wenn der Teig anfängt an der Oberfläche leichte Blasen zu bilden, ist es Zeit, die Pancakes zu wenden.

Wenn beide Seiten schön goldgelb sind, sind die Pancakes auch schon fertig und können angerichtet werden.

Zum Anrichten ein Teller oder ein kleines Schiffchen nehmen, etwas des lauwarmen Obstes verteilen und anschließend die Pancakes darauf setzten.

Zum Schluss kann man, frei nach Belieben etwas Krokant (als Crunch) Kokosflakes, als kleiner Geschmackskick oder sogar ein Karamellgitter darauf platzieren.

Iberico Secreto auf marinierten Gemüsestreifen mit Kürbisspalten

Iberico Secreto auf gegrillten Gemüsestreifen mit Kürbis
Ein super leckeres Gericht. Kurz ein paar Worte zum Iberico Schwein an sich und dem Secreto.

Das Secreto, sprich der Muskel selbst, ist eher grobfaserig/fächerförmig und "versteckt" sich zwischen Rücken und Rückenspeck. Daher auch die Bezeichnung "Secret" (Versteckt) Die genaue Lage des Secreto´s ist Ende des Rückens und Anfang des Nackens.

Das Iberico Schwein ist ein Eichelmastschwein und hat somit einen ausgeprägten nussig/kernig und intensiven Geschmack, der mit dem normalen „Aroma" eines Hausschweins nicht zu vergleichen ist. Dazu kommt, dass diese Rasse ein schönen Intramuskulär ausgeprägten Fettanteil hat. Der natürlich den Geschmack unterstützt, und das ganze unglaublich saftig macht.

Das vorab mal zur Erklärung dieses wirklich zu empfehlenden Fleischstückes.

Mit Schwein, kann man so ziemlich alles Kombinieren. Doch bei so einem Stück sollte doch eindeutig das Fleisch im Vordergrund stehen. So wie auch in diesem Rezept. Die Beilagen unterstützen schön aber überlagern nicht den einzigartigen Geschmack des Ibericos.

Durch die nussigen Aromen, harmoniert es super mit dem eher Erdigen Kürbis. Die knackige Note gibt das Gemüse mit der süßlich/frischen Glace, die hier als Marinade für das Gemüse verwendet wird. Das Gemüse gibt so einen schönen Kontrast zu der Kombination aus Secreto und Kürbis.

Zusammen schmeckt dieses Gericht, einfach fantastisch.

Wir haben bei diesem Rezept die BBQ-Disk für den Kugelgrill verwendet. Da diese aus Gusseisen gefertigt ist, erzielt man super Krusten am Fleisch und es lasen sich hervorragend ganze Gerichte darauf zubereiten. Vom Spaß dabei mal abgesehen.

Zutaten:

  • 1 Iberico Secreto
  • 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika Gelb
  • 1 Paprika Rot
  • 1 Karotte
  • Salz/Pfeffer
  • Don Marcos Pineapple Rum Chipotle Glace

Zubereitung:

Als erstes einen Anzündkamin Kohle durchglühen.

In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in ca. 1 cm Spalten schneiden. Die einzelnen Spalten in eine Schüssel geben, etwas Öl hinzu geben und mit Salz und Pfeffer oder einem Gewürz nach Wahl würzen und durchmischen.
Als nächstes das Gemüse waschen, bei der Zucchini den Strunk und den Boden entfernen und halbieren, jetzt die halbierte Zucchini in Streifen schneiden. Die Paprika halbieren, das Kerngehäuse entfernen und auch in feine Streifen schneiden. Die Karotte schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Wenn das Gemüse geschnitten ist, alles in eine Schüssel geben, und ca. 3-4 El der Glace darüber verteilen. Alles gut vermengen und beiseite stellen.

Wenn die Kohle durchgeglüht ist, diese im Kugelgrill verteilen und die BBQ Disk darauf legen und erhitzen lassen.
Jetzt ein Stück Holz dazu geben oder einen 2ten AZK Kohle durchglühen und dazu geben. Wenn die BBQ Disk ordentlich heiß ist, als erstes das Secreto auflegen und dieses von beiden Seiten scharf angrillen.

Als nächstes die Kürbisspalten auf die BBQ Disk legen und beidseitig schön Farbe nehmen lassen. Zum Schluss kommt das Gemüse dazu, das ebenfalls schön Farbe und Röstaromen annehmen soll. Wenn das Secreto beidseitig schön angegrillt ist, es von der direkten Hitze nehmen und im kühleren Bereich der Disk bis zu einer KT. von 58-60 Grad ziehen lassen. Wenn der Kürbis etwas weich wird ist dieser auch soweit. Das Gemüse soll ruhig etwas Biss behalten. Zum anrichten etwas Gemüse auf den Teller geben, das Secreto gegen die Faser tranchieren etwas Salz und Pfeffer darüber geben und auf das Gemüse legen. Ein paar Kürbisspalten seitlich verteilen und servieren. 

Französischer Chorizo & Egg Burger

Französische Chorizo & Egg Burger

Ein Frühstücks-Burger der Extraklasse …

Vor längerer Zeit haben wir bei unserem Freund Markus von 0815BBQ (ganz liebe Grüße an der Stelle) einen Beitrag/Video gesehen wo aus Croissant-Teig Buns gebacken wurden.

Von dieser Grundidee waren wir so begeistert, dass wir eine abgewandelte Version dessen Kreiert haben.

Da man Croissants eigentlich immer mit einem schönen Frühstück in Verbindung bringt, dachten wir, wir machen einen Breakfast-Burger daraus, mit allem was dazu gehört. Mit einer würzigen Chorizo / Eiern und frischen Kräutern. Das Ergebnis ist ein geschmacklicher Knaller.

Die Croissant Buns sind, von außen schön knusprig und im inneren super fluffig. Die ausgelassenen Chorizos, die schön würzig/kräftig und knusprig sind, passen hervorragend in Kombination mit dem Ei, den frischen Kräutern und dem Carolina Mustard Rub, der eine leichte Senf Note einbringt. Abgerundet wird das ganze mit der geschmacklich super leckeren Dollisauce.

Alles in allem eine absolut gelungene Kombination,die in allen Bereichen super stimmig und sehr zu empfehlen ist.

Das solltet ihr auf jeden Fall mal nachmachen und probieren.

Zutaten:

  • 1 Rolle "Knack und Back" Croissant-Teig
  • 2 Chorizo's
  • 4 Eier
  • ca. 2 El frischen Schnittlauch
  • 1 1/2 EL Don Marcos Carolina Mustard - Dollisauce
  • 4 Salat Blätter - Sesam


Zubereitung:


Als erstes den Grill auf indirekte Hitze (180/200 Grad) vorbereiten. Dabei einen Pizzastein mit in die Indirekte Zone legen und erhitzen lassen.
In der Zwischenzeit den Croissant-Teig in 4 gleichgroße Teile portionieren, mit der Hand etwas flach drücken. 1 Ei trennen und das Eigelb verrühren. Damit die 4 Teiglinge bestreichen und mit etwas Sesam bestreuen.
Wenn der Grill die Temperatur erreicht hat auf den Pizzastein ein Stück Backpapier legen und die Teiglinge für ca. 12-15 min. Backen.
In der Zwischenzeit die Chorizo's in kleine Würfelchen schneiden, den Schnittlauch in, feine Ringe schneiden, den Salat waschen und 4 Blätter davon beiseitelegen.
Wenn die Buns fertig gebacken sind, sie vom Grill nehmen und auskühlen lassen.
Denn Grill jetzt auf direkte Hitze (200-220 Grad) vorbereiten und eine Gusseisen-Pfanne darauf erhitzen.
Wenn die Pfanne gut heiß ist, die Chorizo Würfelchen darin anbraten. Wenn die Chorizo's schön kross sind und sich das Fett in der Pfanne gebildet hat, die restlichen 3 Eier dazu geben, mit dem Rub würzen, denn Schnittlauch dazu geben und alles unter Rühren anbraten.

Jetzt geht es ans zusammenbauen: Dazu die ausgekühlten Buns aufschneiden, etwas Dollisauce auf den Boden und den Deckel geben, auf das Unterteil ein Salatblatt legen, darauf etwas von der Chorizo-Egg Mischung verteilen, Deckel aufsetzen, mit einem Spieß Fixieren und servieren. 

Smoked Wagyu Rib Fingers

saftig, rauchig und unglaublich lecker.

Rib Fingers bedeutet in den USA so viel wie, ausgelöstes Zwischenrippenfleisch, meistens landet dieses in der Burgerherstellung. Meistens, aber nicht immer.

Wir haben hier ein paar schöne Wagyu F1 Rib Fingers von der Metzgerei Faber Feinkost.

Eine Kreuzung japanischer Tajima-Rinder mit den kräftigen Angus-Tieren. Ein perfektes Zusammenspiel aus der Traumhaften Marmorierung des Wagyus und der kernigen Note des Angus Rindes.

Rib Fingers sind eine "schnellere" alternative zu den normalen Spareribs/ St. Louis Cut Ribs oder Beef Ribs, denn sie brauchen in der Zubereitung gut die Hälfte an Zeit, stehen aber geschmacklich den andern in nichts nach.

Eine perfekte Kombination aus: Rauch / Rub / Glace

Gewürzt haben wir mit dem Texas Rub, der hervorragend mit seiner eher süßlichen Note dazu passt. Denn Geschmacklichen Gegenpart bringt die Glace in Form der BBQ Sauce mit der würzig/fruchtigen Note, all umfassend legt sich durch die Glenfiddich Single Malt Whisky Chunks eine leichte/ süßlich und wahnsinnig Aromatisches Note auf dem Fleisch nieder.

Eine phantastische Kombination.

Zutaten:

  • ca. 1 kg Rib Fingers
  • Don Marcos Texas Rub
  • BBQ Sauce


Zubereitung:

Zuerst den Grill auf indirekte Hitze (120 Grad) vorbereiten.

In der Zwischenzeit die Rib Fingers aus der Kühlung nehmen, etwas trockentupfen und in eine Schüssel geben.

Als nächstes den BBQ Rub (großzügig) darüber verteilen und alles gut einmassieren.

Wenn der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, ein paar Chunks auf den Kohlen verteilen (2 Stk) die einzelnen Rib Fingers darauf platzieren und für 1 1/2 - 2 Std Räuchern.

Nach 2 Stunden denn Deckel öffnen und die Rib Fingers anfangen zu Glasieren. Dazu auf die einzelnen Rib Fingers etwas BBQ Sauce geben und diese mit Hilfe eines Pinsels verstreichen.

Das ganze 2 mal wiederholen. (20min. 20min. 20min.)

Nach ca. 3 Stunden sind die Rib Fingers fertig. (Die Garzeit ist ein Richtwert. Da die einzelnen Rib Fingers unterschiedlich groß bzw. dick sind.)

Während des Glasierens einfach mal auf die Rib Fingers drücken, wenn diese schön weich und zart sind, sind sie fertig und können direkt vom Grill

serviert werden.

Gefüllte Onion Bacon Rings

Ein (fast schon) Grillklassiker. 

leckere Zwiebelringe, ob nur mit Bacon ummantelt, oder wie in diesem Rezept, gefüllt mit einer leckeren, mit Pork Powder gewürzten Hackfleisch-Käse Füllung.

Die Zwiebel gehört für uns, neben dem Bacon, zu der Art von Lebensmittel, das nahezu immer geht. Die leicht süßliche Note, die beim Grillen/Braten entsteht ist einfach phantastisch. 

Bei diesem Rezept bedarf es nicht viel an Worten. Wir sagen nur Zwiebel / Bacon / Hackfleisch / Käse. 

Das in Kombination ist einfach ein Gedicht.

Das schöne hierbei ist, das am Ende des Grillens die Zwiebel noch einen leichten Biss und somit noch eine schöne Struktur behält.
Der Bacon ist leicht kross und die Glace verleiht den typischen BBQ Charme. Im Inneren wartet eine schön saftige Kombi aus Hackfleisch Gewürz und Käse.

Das solltet ihr auf jeden fall mal probieren.

Zutaten:

  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 80g Cheddar
  • 2 Packungen Bacon
  • 1 EL Don Marcos Pork Powder
  • 300g gem. Hackfleisch
  • BBQ Sauce nach Wahl


Zubereitung:

Den Grill auf indirekte Hitze (180-200 Grad) vorbereiten.

in der Zwischenzeit die Zwiebel schälen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und anschließend, vorsichtig die einzelnen Ringe herausdrücken.

Wenn ihr die Ringe ausgelöst habt, die einzelnen Ringe so zusammenlegen das ihr einen großen Ring außen und einen kleinen inneren Ring habt. Das ganze so zusammenbauen das ihr am Ende 6 Ringe habt.

Jetzt den Rest der Zwiebel fein Würfeln, und den Cheddar in feine Würfelchen schneiden.

Anschließend das Hackfleisch in eine Schüssel geben, die gewürfelten Zwiebeln und den Cheddar dazu geben, den Rub darüber verteilen und alles gut miteinander verkneten.

Wenn alles schön verknetet ist, die Masse in den Zwischenraum der Zwiebelringe drücken.

Wenn die Masse schön in den Zwiebelringen verteilt ist, die einzelnen Ringe mit 2-3 Scheiben Bacon (je nach Größe) Umwickeln.

anschließend die einzelnen, Ummantelten Ringe, indirekt in den Vorgeheizten Grill platzieren.

Nach 20 min. die Onion-Bacon Rings mit der BBQ Sauce glasieren. Nach weiteren 10 min. nochmals glasieren. Nach einer Gesamt Grillzeit 35-40 min. Sind die Onion-Bacon Rings fertig und können direkt vom Grill serviert werden.

Chicken Drumsticks mit Erdnussbutter- Aprikosen Kruste

Hähnchenteile vom Grill, ob im ganzem als Schenkel oder geteilt als Wings oder Lollipos sind einfach Phantastisch.

Die Eigenschaften dieser Stücke, während des Grillens bzw. während des Garvorganges an sich sind einfach perfekt, denn sie bleiben die ganze Zeit über schön saftig und aromatisch.

Wir lieben Hähnchenteile vom Grill, in jeder erdenklichen Art und Weiße, zugegeben, ziehen wir sowas fast jeder Brust vor. Denn bei einer Brust ist der grad zwischen saftig und trocken nur sehr schmal.

Und genau dann, wenn man Besuch erwartet und möchte eine schön saftige Hähnchenbrust servieren, neigt diese durch eventuelle Verzögerungen oft dazu, trocken zu werden. (leider)

Bei diesem Rezept haben wir uns eine Variante Überlegt, die in Kombination absolut phantastisch schmeckt.

wir vereinen hierbei das kernig/nussige der Erdnussbutter mit der herb/fruchtigen Aprikosenmarmelade und der leichten schärfe der Chilisauce … zusammen ergibt das eine schöne, leicht knusprige Kruste, die den saftigen Schenkel schön umhüllt.

Geschmacklich eine wahnsinnige Kombination die ihr mal probieren solltet.

Zutaten:

  • 3 Hähnchenschenkel
  • 1 tl Sriracha Chilisauce
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 50 ml Milch
  • 2 EL Aprikosenmarmelade
  • Don Marco´s Pig Wing Rub


Zubereitung:

Als erstes den Grill auf (180/200 Grad) indirekte Hitze vorbereiten.

in der Zwischenzeit die Hähnchenschenkel vorbereiten, dazu die Schenkel, am Gelenk entlang teilen. Als nächstes, da wir aus den Unterkeulen Lollipops machen wollen, unter dem Gelenk rundherum mit einem scharfen Messer die Haut und die Sehne durchtrennen, bis auf den Knochen schneiden und das Fleisch mit der Haut etwas nach unten drücken.

Als nächstes den vorgelösten Knorpel über den Knochen ziehen. Am Schluss solltet ihr einen schön freiliegenden Knochen vor euch haben.

Jetzt die einzelnen Hähnchenteile mit dem BBQ-Rub würzen. Dazu die Haut etwas lösen und zwischen Haut und Fleisch würzen, die Haut wieder vorsichtig

über das Fleisch legen und die Kompletten Hähnchenteile auch von außen gut würzen.

Damit der Knochen während des Grillens nicht verbrennt und nach dem Grillen schön seine Farbe behält, wird dieser mit etwas Alufolie umwickelt.

Für die Glace oder Marinade, die Erdnussbutter, die Aprikosenmarmelade die Chilisauce und die Milch in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.

Wenn der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, die Chicken-Drumsticks indirekt darauf platzieren und für ca. 30-40 min Garen.

Nach 15 Minuten im Grill, die Drumsticks das erste mal mit der Marinade einpinseln, das ganze nach weiteren 15 min nochmal

wiederholen. Nach ca. 40 Minuten wenn die Marinade anfängt eine schöne Kruste zu bilden, die Drumsticks vom Grill nehmen, auf

einer Platte anrichten und direkt am Tisch servieren.

Schaschlik "Bar-B-Crew Style"

lecker marinierte und aufgespießte Fleischwürfel, über dem Feuer gegrillt, ist einfach was so urtypisches, das einem einfach das vermittelt, auf was es ankommt.

- aufschlagende Flamen, Raucharomen

- ein aromatischer Geruch

- das wenden der Spieße über den glühenden Kohlen

manchmal ist es genau das, was es ausmacht.

Ihr merkt schon, wir kommen aus dem schwärmen gar nicht mehr heraus, ein schönes Schaschlik, so zubereitet, macht einfach super viel Spaß

wir haben allerdings das Schaschlik frei, nach unseren Vorstellungen zubereitet.

Schön mit Zwiebel, Knoblauch, Paprika und einem passendem BBQ-Rub, der unserer Meinung nach absolut hervorragend dazu passt.

Die Aromen die sich daraus entwickeln sind phänomenal.

Das (durch das marinieren) butterzarte Fleisch, mit der schönen Zwiebel/Knoblauch Note, das schön Vollmundige durch die Mayonaise und der Hauch von etwas Essig und Senf durch den Rub ist einfach phantastisch. Dazu noch die knusprigen spitzen …ein Träumchen.

Lasst es euch nicht entgehen und probiert´s mal aus.

Zutaten:

  • 1,5 Kg Schweinenacken
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3/4 Glas Miracel Whip
  • 2 Paprika
  • 3 Zwiebeln
  • 2,5 EL Don Marcos Carolina Mustard


Zubereitung:

Als erstes den Schweinenacken portionieren:

Dazu ca. 3 cm dicke Scheiben, anschließend in Streifen und dann in Würfel schneiden. Am Ende sollten die Würfel ca. eine Größe von 3x3 cm haben.

Als nächstes die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Den Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken. Jetzt die Nacken-Würfel in eine Schüssel geben, die Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben, ein dreiviertel Glas Miracel Whip darüber geben und den BBQ-Rub darüber verteilen.

Wenn alle Komponenten in der Schüssel sind, alles für mehrere Minuten gut verkneten. Wenn alles schön vermengt ist, die Schüssel luftdicht verschließen und für ca. 5-6 Std im Kühlschrank marinieren lassen.

Während das Fleisch mariniert, die Paprika waschen halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Ca. eine halbe Stunde vor Ende der Marinierzeit den Grill auf direkte Hitze (200 Grad+) vorbereiten.

Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und die Spieße bereitlegen.

Anfangen abwechselnd auf die Spieße als erstes Paprika dann ein Stück Fleisch zu stecken, so lange bis die ganzen Würfel aufgespießt sind.

Wenn der Grill heiß ist, die Spieße auf der direkten Hitze grillen, dabei die Spieße alle paar Minuten drehen. Wenn die Würfel anfangen eine schöne bräunliche Farbe zu bekommen und es anfängt sich eine schöne knusprige Kruste zu bilden, dann sind die Spieße soweit fertig und können direkt serviert werden.

Gefülltes Naan Brot mit Curry Chicken

Ein richtig leckeres "auf die Hand" Gericht, das man schön als Snack direkt von der "Platte" reichen und genießen kann.

Nach dem letzten Rezeptbeitrag, wo wir das Naan-Brot als Grundlage für einen mediterranen Belag genutzt haben, kam uns spontan die Idee das Ganze als „Tasche" zu füllen, da der Naan Brotteig an sich, die besten Voraussetzungen dazu hat, er ist A; sehr stabil und lässt sich B: hervorragend verarbeiten.

Gesagt, getan:

Für die Füllung haben wir uns ein richtig schönes "Spicy" Curry-Chicken einfallen lassen, da wir in dem Indisch/asiatischem Bereich, wo das Naan Brot seinen Ursprung hat, bleiben wollten.

Die Schlussendliche Kombination die sich aus dem saftig/würzigem Curry im Naan-Brot entwickelt hat, ist wirklich super lecker geworden,

Das Curry-Chicken ist, durch den Ingwer, die Sojasauce, die Zwiebenl und dem Knoblauch unglaublich aromatisch. Die schärfe, die durch die Currypaste erzeugt wird, wird durch die Sahne und natürlich dem Naan Brot schön abgefangen und schmeckt in Kombination als gefüllte Tasche einfach super lecker.

Zutaten für den Naan Brot Teig:

  • 250g Mehl 405/00
  • 1 El Zucker
  • 90ml Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 75g Natur Joghurt (3,5 % Fett)
  • 1 El Öl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 Tl schwarzer Kümmel (gemahlen)
  • 1/2 Tl Backpulver


Zubereitung:

Die Milch in eine Schüssel geben, 0,5 El Zucker und die Hefe dazu geben und für ca. 20 min ruhen lassen bis die Hefe sich aufgelöst hat und die Mischung anfängt zu schäumen.

In der Zwischenzeit das Mehl in eine große Schüssel geben, Salz und Backpulver dazu geben und alles untermischen. Jetzt den restlichen Zucker, die Milch mit der aufgelösten Hefe, den Joghurt, das Öl und den schwarzen Kümmel zu dem Mehl geben und alles ca. 10-12 min gut durchkneten bis der Teig glatt und geschmeidig ist.

Wenn der Teig schön glatt und geschmeidig ist, etwas Öl in eine Schüssel geben, den Teig darin etwas wenden und anschließend die Schüssel mit Frischhaltefolie bedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen.

Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, in nochmals gut durchkneten. Zum Schluss den Teig in die gewünschten Größen Portionieren und verarbeiten.

Zutaten für die gefüllten Naan Brot Taschen:

  • 500g Hähnchenbrust
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 ml Geflügelfond
  • 2 El Sojasauce
  • 20g frischen Ingwer
  • 100 ml Sahne
  • 2,5 El Don Marcos Crazy Chicken
  • 1/2 Paprika rot
  • 1 EL rote Curry Paste
  • 3 rote Zwiebeln
  • 1/2 Paprika gelb
  • Naan-Brot Teig


Zubereitung:

als erstes die Feuerplatte anheizen:

In der Zwischenzeit die Hähnchenbrust halbieren und in ca. 1x1 cm Würfel schneiden.

Die Hähnchenbrust Würfel anschließend in eine Schüssel geben, die Sojasauce darüber geben, den Crazy Chicken Rub darüber verteilen und alles gut miteinander vermischen.

Das marinierte Hähnchen, bedeckt für ca. 1 Std. im Kühlschrank ziehen (marinieren) lassen. Als nächstes die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken, die Paprika halbieren, waschen und in Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken.

Wenn die Feuerplatte heiß ist, die marinierten Hähnchen Würfel und das Gemüse scharf anbraten. Wenn das Hähnchen und das Gemüse schön Farbe genommen hat, die rote Curry Paste darüber verteilen und alles gut miteinander vermischen. 

Als nächstes mit dem Fond ablöschen, die Sahne nach und nach dazu geben und alles zu einer Homogenen (dicklichen) Masse einreduzieren lassen.

In der Zwischenzeit den Naan-Brot Teig in 6 gleichgroße Teiglinge Formen (ca. 60-70g) und dünn ausrollen.

Jetzt die fertige Hähnchen-Gemüse Masse auf der Hälfte des ausgerollten Teigling´s verteilen, dann zusammenklappen und den Rand etwas andrücken. 

Die Naan-Brot-Taschen auf der Feuerplatte von beiden Seiten ca. 1-2 Min (je nach Bräunungsgrad) Grillen und heiß servieren.

Mediterrane Naan Fladen mit Hackfleisch und gegrillter Gurke

Ein schönes sommerliches Gericht, das eher in die Rubrik "leichtes vom Grill" passt. Schnell gemacht und einfach Lecker...

Man muss schon sagen das "Grillen" auf der Feuerplatte ist mit seiner Flexibilität und Vielseitigkeit schier grenzenlos...

Es macht einen Heiden Spaß, ob Vorspeise, Hauptgericht oder Dessert, auf der Feuerplatte lässt sich einfach nahezu alles zubereiten.

Man kann viele Komponenten gleichzeitig zubereiten, z.B. auf der einen Seite schöne Fladen Backen und auf der anderen Seite die einzelnen Zutaten für die Füllung/Belag vorbereiten.

Und genau das haben wir gemacht und ein super leckerer "mediterraner" Fladen ist dabei entstanden.

Das Gewürzte Hackfleisch mit den Tomaten ist an sich schon total lecker, dazu kommt das Naan-Brot als Grundlage und der absolute Knaller ist die gegrillte Gurke, die leicht knackig (durch die Röstaromen) aber dennoch schön weich, dem ganzen einen unverkennbaren Geschmack verleiht.

Wenn ihr noch keine Feuerplatte in eurem Garten oder auf der Terrasse stehen habt, könnt ihr das Ganze natürlich auch auf einer Gusseisenplatte in eurem Gasgrill, oder in einer großen Feuerpfanne auf dem Holzkohlegrill zubereiten.

Aber den absoluten Spaß durch das Feuer und die große Fläche die ihr zur Verfügung habt bringt eindeutig eine Feuerplatte.

Das Rezept, für das Naan-Brot,
(vielen dank hierfür an The Fck'in Kitchen für das Grundrezept)

Zutaten für den Naan Brot Teig:

  • 250g Mehl 405/00
  • 1 El Zucker
  • 90ml Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 75g Natur Joghurt 3,5 % Fett
  • 1 El Öl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 Tl schwarzer Kümmel (gemahlen)
  • 1/2 Tl Backpulver


Zubereitung:

Die Milch in eine Schüssel geben, 0,5 El Zucker und die Hefe dazu geben und für ca. 20 min ruhen lassen bis die Hefe sich aufgelöst hat und die Mischung anfängt zu schäumen.

in der Zwischenzeit das Mehl in eine große Schüssel geben, Salz und Backpulver dazu geben und alles untermischen.

Jetzt den restlichen Zucker, die Milch mit der aufgelösten Hefe, den Joghurt, das Öl und den schwarzen Kümmel zu dem Mehl geben und alles ca. 10-12 min gut durchkneten

bis der Teig glatt und geschmeidig ist.

Wenn der Teig schön glatt und geschmeidig ist, etwas Öl in eine Schüssel geben, den Teig darin etwas wenden und anschließend die Schüssel mit Frischhaltefolie bedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen.

Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, in nochmals gut durchkneten. Zum Schluss den Teig in die gewünschten Größen Portionieren und verarbeiten.

Zutaten für die Naan Fladen:

  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 400g Naan-Brot Teig
  • 500g Hackfleisch (gemischt)
  • 1 EL Don Marcos Chipotle Butter & Dip Seasoning
  • 1 Gurke
  • 2-3 EL Don Marcos Dancing Sirtaki
  • 250g Cocktailtomaten
  • etwas Öl


Zubereitung:

Als erstes die Feuerplatte anfeuern.

In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden, die Cocktailtomaten waschen und halbieren, die Gurke schälen, der Länge nach halbieren, mit einem Löffel das Kerngehäuse herauslösen und anschließend die Gurke in Scheiben schneiden.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben, den Dancing Sirtaki Rub darüber verteilen und alles gut verkneten.

Wenn die Feuerplatte gut heiß ist, das Hackfleisch scharf anbraten. Die Cocktailtomaten ebenfalls auf die Feuerplatte geben und etwas anbraten. Die Gurken auf der Feuerlatte verteilen und mit dem Chipotle Butter & Dip Gewürz bestreuen und anbraten. Während die einzelnen Komponenten Braten, den Naan-Brot Teig in 6-7 gleichgroße Stücke portionieren und ausrollen.

Die Feuerplatte etwas einölen und die einzelnen Fladen darauf legen und für ca. 2-3 Min Backen.

während die Fladen backen die Pizzatomaten zu dem krümelig gebratenem Hackfleisch geben und alles vermischen.

Jetzt die Fladen wenden und anschließend anfangen zu belegen. Dazu als erstes ein paar gegrillte Gurken darauf verteilen, dann etwas von der Hackfleischmasse darüber geben, ein paar Cocktailtomaten darauf verteilen und mit den Lauchzwiebeln garnieren. Die einzelnen Fladen direkt von der Feuerplatte servieren.

gegrillte Obstspieße mit Mango Glace und Limetten Joghurt

Ein leckeres, schnell gemachtes, fruchtig-frisches Dessert, das ihr wunderbar vorbereiten könnt und das hervorragend in die heißen Sommerabende passt.

stellt euch vor, ihr habt gerade eure Freunde mit schönem BBQ verwöhnt, und nach einer halben Stunde-Stunde und ein paar Bier/Wein später, kommt die Frage auf:

"und jetzt noch was süßes vom Grill, das wär´s …"

Uns ging es schon einige Male so, und so kam es auch zu diesem Rezept

Ihr könnt dieses Dessert hervorragend vorbereiten, ohne viel Aufwand, genau das ist das schöne, die Spieße lassen sich im Vorfeld Stecken, die Glace ist im Nu angerührt und der Limetten Joghurt entfaltet seine Aromatik am besten wenn er 1-2 Std. im Kühlschrank durchziehen kann.

Und wenn das erledigt ist, ist der Rest ein Kinderspiel

Geschmacklich einfach super zum einen das Obst, das durch die Röstaromen schön Karamellisiert, und dadurch eine schöne süße erhält, dazu noch die leichte Note der Mango Glace und am Ende der frischen Limetten Joghurt.

zusammen eine sehr schöne Kombination aus süß, frisch und fruchtig. Dazu noch eine Kugel Vanille Eis ein Träumchen.

Zutaten:

  • 1/2 Ananas
  • 250g Joghurt
  • 100 ml Mangosaft
  • 1 Pfirsich
  • Abrieb 1er Limette
  • 1,5 El Ahornsirup
  • 5 Erdbeeren
  • 1 EL Don Marcos Sugar´n´Spice
  • Saft 1er Limette
  • 1/4 Melone
  • ca. 1 El frische Zitronenmelisse
  • 7 Holzspieße


Zubereitung:

Den Grill auf direkte, hohe Hitze (200-220 Grad) vorbereiten.

In der Zwischenzeit die Obstspieße vorbereiten: 

Dazu die Ananas halbieren, schälen, vierteln den Strunk entfernen und ca. 1cm dicke Stücke schneiden. Den Pfirsich waschen, halbieren, den Kern entfernen und in ca. 1 cm Stücke schneiden. Die Erdbeeren waschen und halbieren und von der Melone die Schale entfernen und auch in Spalten schneiden.

Jetzt die einzelnen Obststücke abwechselnd aufspießen.

Als nächstes geht es an den Limetten Joghurt:

Dazu den Joghurt in eine Schüssel geben, den Abrieb der Limette dazu geben, Sugar´n´Spice Rub darüber verteilen, die Zitronenmelisse waschen, fein hacken dazu geben und alles gut miteinander verrühren.

Für die Mango Glace,

Den Mangosaft und den Ahornsirup in eine Schüssel geben, den Saft der Limette hinein pressen und verrühren. Wenn der Grill heiß ist eine Gussplatte darauf platzieren und diese erhitzen lassen. Wenn die Platte anfängt zu rauchen hat sie die nötige Temperatur um die Spieße aufzulegen. Die Spieße pro Seite ca. 1-2 min. Grillen bis das Obst schöne Röststoffe angenommen hat. Nach dem ersten wenden die einzelnen Spieße mit der Mango Glace glasieren. Das ganze ca. 2 mal wiederholen.

Wenn das Obst schön weich ist, und eine leichte Karamellkruste entstanden ist, die Spieße vom Grill nehmen, auf einer Platte anrichten, etwas Limetten Joghurt darüber verteilen und servieren.

Gegrillte Tomate mit Mozzarella und Balsamico-Honig Vinaigrette

Man kann schon fast sagen "Der Dauerbrenner" beim Grillen,
als Beilage findet man Tomate-Mozzarella fast auf jeder Grillparty vor, aber meistens in der klassischen Variante,

wir haben heute eine ganz einfache und schnell gemachte, Tomate-Mozzarella Version vom Grill.

Man kann wirklich sagen, dass Röststoffe, einem jeden Lebensmittel, einen gewissen Charme und eine Einzigartigkeit verleihen. So auch hier...

Durch das Angrillen der Tomate, wird diese schön weich und leicht süßlich, die Säure der Balsamico-Honig Vinaigrette, ist ein schöner Gegenpart, der lauwarme und leicht geschmolzene Mozzarella tut sein Übriges, und fügt sich super zwischen der süße und der säure mit ein. Dazwischen noch etwas Kräuter und on Top ein bisschen frische Zitronenmelisse, fertig,

man sieht, das man klassische Beilagen durchaus mal anders auf dem Grill zubereiten kann, und das Beste ist, es schmeckt einfach hervorragend.

Probiert´s mal aus und überrascht eure Freunde, wenn es heißt, "was machst du heute zum Grillen" Ich ? Ich mache Tomate-Mozzarella, nehmt die Zutaten frisch mit und Grillt es direkt bei euren Freunden Live und vor Ort.

Die großen Augen sind euch sicher

Zutaten:

  • 1 Tomate
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Mozzarella
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • Don Marcos Wonder Green
  • 1 ELHonig
  • Don Marcos Schafskäse
  • etwas Zitronenmelisse


Zubereitung:

Denn Grill auf direkte hohe Hitze vorbereiten, wenn der Grill heiß ist, eine Gussplatte oder eine Gusspfanne auf die direkte Hitze platzieren und gut aufheizen lassen.

In der Zwischenzeit die Vinaigrette vorbereiten:

Dazu das Öl, den Balsamico und den Honig in eine Schüssel geben und alles gut Verrühren. Wenn der Honig aufgelöst ist und das Öl schön mit dem Balsamico gebunden

hat, ist die Vinaigrette fertig.

Als nächstes die Zitronenmelisse waschen und fein hacken, danach die Tomate waschen, den Strunk entfernen und vom Strunk aus der Länge nach in ca. 3-4 mm Scheiben schneiden. Denn Mozzarella, genauso wie die Tomate, in 3-4 mm Scheiben schneiden.

Wenn die Gussplatte anfängt zu rauchen, hat sie die richtige Temperatur um die Tomatenscheiben scharf anzugrillen.

Wenn die Tomate von einer Seite schön Farbe, in Form von Röststoffen, angenommen hat, alle Scheiben wenden, und mit etwas Wonder Green bestreuen, direkt

danach den Mozzarella auf den einzelnen Scheiben verteilen und etwas Schafskäse Gewürz darüber verteilen.

Jetzt den Mozzarella etwa 2-3 min schmelzen lassen. Nach 2-3 Minuten ist der Käse schön geschmolzen. Die einzelnen Scheiben jetzt auf einem Teller anrichten,

etwas von der Vinaigrette darüber träufeln und die gehackte Zitronenmelisse darüber verteilen und servieren.

Asian Pork Belly Roll

IMG_6704

Ein super saftiger und unglaublich aromatischer Schweinebauch ...

Der Schweinebauch ist ein Teilstück das häufig unterschätzt wird,(leider) und zu Unrecht, finden wir, denn genau hier verbinden sich so viele Komponenten,
- die Saftigkeit
- die Struktur und natürlich die
- knusprige Schwarte
die zusammen, eine geschmackliche Offenbarung ergeben.

Diese Variante, denn Schweinebauch als Rollbraten zu machen, sorgt am Ende natürlich dafür, das ihr einen wahnsinnig saftiges Stück Fleisch habt, mit einer sensationellen Kruste.

Die Kombination Schweinefleisch und Sojasauce ist einfach eine Wucht, als Füllung die Lauch/Frühlingszwiebeln dazu noch die leichten süßlichen Aromen des Asia Gewürzes, mit einem Hauch von Fenchel, Anis, Zimt, Chili und Ingwer sorgen für einen unvergleichlichen Geschmack, und passen einfach hervorragend zusammen.

schaut bei eurem Metzger des Vertrauens vorbei, besorgt euch ein schönes Stück Schweinebauch (ohne Knorpel) und probiert dieses Rezept unbedingt mal aus, denn das solltet ihr auf keinen Fall verpassen.

Zutaten:

  • 1 Schweinebauch (ca. 2-2,5 kg)
  • Sojasauce
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln)
  • Don Marcos Asia Gewürz
  • etwas grobes Meersalz


Zubereitung:

Als erstes den Grill auf indirekte Hitze (180 Grad) vorbereiten.

In der Zwischenzeit den Schweinebauch mit einem Küchentuch von beiden Seiten etwas abtupfen. Anschließend den Bauch auf die Fleischseite legen und die Schwarte mit einem Spitzem Messer in ca. 1cm Abstand gleichmäßig einstechen.

Jetzt den Schweinebauch vorsichtig an der Fetten Seite aufschneiden. Wenn der Schweinebauch aufgeschnitten ist, die Fleischseitemit etwas

Sojasauce bestreichen und anschließend mit dem Asia Gewürz großzugig würzen. Als nächstes die Lauchzwiebeln waschen, in Ringe schneiden und

diese auf dem kompletten Schweinebauch verteilen.

jetzt geht es ans zusammenrollen: Dazu am Fleischigem Teil anfangen und eng einrollen, so das am Ende die Schwarte schön um die ganze

Rolle gespannt ist. Jetzt die Bauchrolle an beiden Enden abbinden und anschließend alle 1-2 cm eine weitere Abbindung vornehmen.

Wenn der Bauch komplett abgebunden ist, etwas Meersalz nehmen und die Schwarte schön damit rundherum einreiben.

Als nächstes die „Pork Belly Roll" auf dem Grill platzieren und bis zu einer Kt. von 75-78 Grad indirekt Grillen. (ca. 2-2,5Std.)

Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, die Pork Belly Roll in Scheiben schneiden und servieren.

Cap of Ribeye Steak mit karamellisierten Süßkartoffel Cubes

Ein, in Deutschland, relativ unbekannter Cut, das es zu ändern gilt, denn es ist ein sensationelles Stück Fleisch.

Das Cap of Ribeye oder Top Cap Steak genannt, sitzt oberhalb des Ribeyes und ist ein eigenstehender Muskel, der durch eine Fettschicht vom Ribeye getrennt ist.

Das Ribeye/Entrecote, ist ein aromatisches, zartes und saftiges Stück aus dem Rücken des Rindes.
Durch die schöne intramuskuläre Fettausprägung, und dem Fettauge, ist es super saftig, Butterzart und sehr geschmacksintensiv und mit eines der besten Steaks aus dem Roastbeef.

Genau daneben liegt dass Cap of Ribeye. Es ist vom Marmorierungsgrad nicht weniger Ausgeprägt wie das Ribeye selbst.
Vom Biss ist es nicht ganz so zart wie das Ribeye aber dennoch sehr zu empfehlen und genauso intensiv im Geschmack.

Ein wunderbares Stück Fleisch, das ihr neben anderen Cuts wie dem Onglet, dem Inside Skirt oder aber auch dem Flanksteak auf jeden Fall mal probiert haben solltet, denn es lohnt sich definitiv. 

Wir haben das Steak gegen die Faser halbiert, und mit der Faser aufgerollt. Somit vergrößert ihr die Fläche und es lässt sich wunderbar bis zum gewünschten Gargrad Grillen.

Wenn ihr einen Metztger in der Nähe habt, dann geht dort vorbei und fragt ob er euch diesen Cut nach dem Reifen auslösen und aufheben kann.

Zutaten:

  • 1 Cap of Ribeye
  •  etwas ÖL
  • 1 Süßkartoffel 
  • Salz/Pfeffer
  • 1/2 EL Don Marcos Potato Gewürz
  •  1 TL brauner Zucker
  • Bindfaden


Zubereitung:

Als erstes den Grill auf direkte/indirekte Hitze (180-200 Grad) vorbereiten.

In der Zwischenzeit das Fleisch vorbereiten, dazu das Cap of Ribeye in der Mitte halbieren und die 2 Stücke mit der Faser übereinander legen und mit der Faser eng zusammenrollen.

Anschließend mit dem Bindfaden in einem Abstand von 2 cm zusammenbinden.

Die Süßkartoffel schälen, anschließend halbieren und in ca. 1x1 cm Cubes (Würfel) schneiden.

Die Süßkartoffel Cubes in eine Schüssel geben, mit kaltem Wasser auffüllen und für ca. 30 min Wässern.

Jetzt eine Feuerpfanne auf die direkte Hitze stellen und mit etwas Öl erhitzen lassen.

Wenn die Pfanne heiß ist, die Süßkartoffel Cubes abgießen und in der Pfanne scharf anrösten.

Wenn die Cubes schön Farbe angenommen haben, den braunen Zucker darüber geben und karamellisieren lassen.

Wenn der Zucker karamellisiert ist, das Potato Gewürz darüber verteilen und alles verrühren. Die Pfanne in den indirekten Bereich stellen und für 20 min. Garen.

Das Cap of Ribeye auf der direkten Hitze von allen Seiten scharf angrillen und anschließend im indirekten Bereich bis zur gewünschten KT (54-55 Grad, Medium Rare) ziehen lassen.

Nach Erreichen der KT das Cap of Ribeye gegen die Faser in ca. 2 cm scheiben Schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Süßkartoffel Cubes servieren.

Süßkartoffel mit Hackfleisch Gemüse Füllung und Guacamole Topping

Ein super leckeres Gericht, das hervorragend in die nasskalte Jahreszeit passt.

Ein schönes Zusammenspiel der einzelnen Komponenten.

Die leichte süße der Süßkartoffel,  die kräftig, würzige Hackfleisch-Gemüse Füllung und die schön milde, frische Guacamole

alles zusammen ergibt ein Geschmackserlebnis das ihr auf jeden Fall mal probieren solltet.

Zutaten:

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 Avocado
  • 200g gem. Hackfleisch
  • 2 Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Limette
  • 1 Tomate
  • 1 getrocknete Chili
  • 100 ml passierte Tomaten
  • etwas Öl
  • 1 rote Paprika
  •  1 1/2 EL. Don Marcos Pigwing


Zubereitung:


Denn Grill auf indirekte Hitze (180/200 Grad) vorbereiten.

Die Süßkartoffeln etwas abwaschen und anschließend ungeschält mit einer Gabel rundherum anstechen.

Wenn der Grill aufgeheizt ist, die Süßkartoffeln für 40-45 min. im indirekten Bereich Garen.

In der Zwischenzeit die Guacamole vorbereiten:

Dazu die Avocado halbieren, denn Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel auslösen und in eine Schüssel geben. Eine Schalotte schälen, fein Würfeln und mit zu der Avocado geben.

die Limette halbieren und den Saft über die Avocado pressen. Alles miteinander vermischen,bis eine cremige Masse entsteht.

als nächstes die Paprika halbieren, entkernen, waschen und in Mundgerechte Stücke schneiden. Die Tomate waschen halbieren und in kleine Stücke schneiden.

Den Knoblauch und die zweite Schalotte schälen und fein Würfeln, die Chili halbieren die Kerne entfernen und fein hacken.

Eine Feuerpfanne auf dem Seitenkocher erhitzen, etwas Öl in die Pfanne geben, das Hackfleisch anbraten und mit dem Pigwing Rub würzen.

Wenn das Hackfleisch krümelig ist, den Knoblauch und die Zwiebeln dazu geben und leicht andünsten, anschließend die Tomaten und die Paprika dazu geben und alles gut miteinander verrühren.

Die passierten Tomaten dazu geben und alles im Grill indirekt für 10 min köcheln lassen.

Wenn die Süßkartoffeln weich sind, einmal in der Mitte einschneiden, etwas von der Hackfleisch-Gemüse Masse einfüllen, mit der Guacamole toppen und Servieren.

Hanging Tender mit gebuttertem Grillgemüse und Feta

Getreu nach dem Motto " From Nose to Tail" gibt es heute kein Ribeye, Filet oder Porterhouse sondern ein eher Rares Stück des Rindes, das es aber auf keinen Fall zu vernachlässigen gilt.

neben dem Flanksteak, eines unserer absoluten Favoriten auf dem Grill.
Denn der Geschmack dieses Teilstückes ist phänomenal.

passend dazu gibt es eine leckere Beilage die Geschmacklich hervorragend dazu passt.

Der Nierenzapfen, (franz. Onglet /US. Hanging-Tender) sitzt im Bauchbereich, der Bauchhöhle des Rindes. Genauer ist es der Stützmuskel des Zwerchfells

der Muskel an sich hat eine sehr schöne Intramuskuläre Fettausprägung und sorgt somit für einen intensiven Eigengeschmack.

Die Konsistenz und der Biss dieses Teilstücks erinnert an ein schönes Steak, zart und saftig, aber mit einem intensiven Fleischaroma das ein Stück weit (auf Grund der Lage) an Innereien erinnert. Das Hanging-Tender fällt in die Kategorie "Primecuts" ein Stück das sehr Rar ist, denn dieses gibt es nur 1x pro Tier.

Das Stück im ganzem ähnelt einem T, im Mittelteil verläuft eine Sehne die es vor dem Grillen zu entfernen gilt. Beim Grillen und anschließendem Tranchieren gilt es zu beachten, dass die Fasern quer zur Mittelsehne verlaufen und nicht längs. Vor der Zubereitung das Steak ca. eine halbe Stunde-Stunde aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann. Anschließend von beiden Seiten ca. 2 Min. scharf angrillen und im indirekten Bereich bis auf die Gewünschte KT. ziehen lassen.

Die ideale Kerntemperatur beträgt 53-55 Grad (medium Rare) denn bei dieser Garstufe kommen die Aromen intensiv zur Geltung.

Nach dem Tranchieren leicht Salzen und gegebenenfalls Pfeffern und servieren.

Schaut mal bei eurem Metzger des Vertrauens vorbei, fragt ob er dieses Stück für euch hat, und probiert diese Kombination unbedingt mal aus, noch ein schönes, frisches Stück Baguette dazu, mehr brauch es nicht.

Zutaten:

  • 1 Onglet (Nierenzapfen)
  • 1 gelbe Paprika
  • 40g Butter
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 EL Don Marcos Wondergreen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Fetakäse
  • 4 Champignons
  • 1 TL Don Marcos Schafskäse
  • 1/2 Zucchini
  • etwas Öl
  • Salz/Pfeffer


Zubereitung:

Als erstes den Grill auf direkte/indirekte Hitze (180-200 Grad) vorbereiten.

Während der Grill aufheizt, das Gemüse waschen, die Paprika entkernen und in Streifen, die Zwiebel schälen und in Ringe und die Champignons und die Zucchini in Scheiben schneiden.

Wenn das Gemüse vorbereitet ist, eine Feuerpfanne auf der direkten Hitze platzieren, etwas Öl in die Pfanne geben und mit erhitzen lassen.

Wenn die Pfanne heiß ist, das komplette Gemüse scharf anbraten, mit dem Wondergreen Rub würzen und verrühren, anschließend die Pfanne in den indirekten Bereich ziehen.

Als nächstes die Butterflocken über dem Gemüse verteilen, den Schafskäse am Stück oder in Scheiben auf dem Gemüse platzieren und mit dem Schafskäsegewürz bestreuen.

Das Gemüse im indirekten Bereich für ca. 15-20 min. Garen.

In der Zwischenzeit das Onglet auf der direkten Hitze scharf von allen Seiten angrillen. Anschließend das Onglet über dem Gemüse platzieren, so dass herabtropfendes Fett direkt ins Gemüse tropfen kann.

Das Onglet bis zu einer KT von 54/55 Grad (Medium Rare) ziehen lassen.

Nach Erreichen der KT das Onglet tranchieren, mit Salz und Pfeffer würzen und zusammen mit dem Gemüse servieren.

Asiatische Pasta mit Schweinefiletstreifen

Ein einfaches und leckeres Gericht, das super schnell gemacht ist.

kurz zur Vorgeschichte das Rezeptes:

Entstanden ist das ganze vor ein paar Wochen, mehr oder weniger aus dem Bauch heraus und nach stand des Kühlschranks, es sollte schnell gehen und natürlich sollte es was vom Grill geben, klar und wenn es schnell gehen soll und vom Grill kommen soll, bietet sich ein Wok förmlich an, gesagt getan, ein bisschen im Kühlschrank und in der Truhe gestöbert und heraus gekommen ist das unten stehende Rezept.

Die Kombination, die sich daraus ergeben hat, war so lecker, das wir gesagt haben, das müssen wir unbedingt als Rezept nochmal veröffentlichen.

Was soll man groß sagen, Woken macht einfach richtig Laune.

Wenn ihr noch keinen Wok habt, dann schaut mal bei Moesta-BBQ vorbei, dort gibt es div. Sets, die alles beinhalten was man so dafür braucht.

Zutaten:

  • 250g Spagetti
  • 1 EL Sriracha Chili Sauce
  • 1/2 Paprika Rot/Orange/Gelb
  • 2 EL Asia von Don Marcos Barbecue
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 5 Champignons
  • 1/2 Schweinefilet ( 250g)
  • Salz
  • etwas Sesamöl


Zubereitung:

Zuerst einen AZK voller Kohlen durchglühen.

In der Zwischenzeit die Spagetti nach Verpackungsanleitung kochen.

Anschließend die Paprika der Reihe nach halbieren, das Kerngehäuse entfernen, waschen und in Streifen schneiden.

Die Zucchini waschen halbieren und in Scheiben schneiden, die Champignons in feine Scheiben schneiden, das Schweinefilet halbieren und in Streifen schneiden.

Anschließend die Filetstreifen in eine Schüssel geben und etwas Salzen. Die durchgeglühten kohlen mittig in den Grill kippen und den Wok auf der

direkten Hitze platzieren.

Wenn der Wok heiß ist, etwas Öl hinein geben und als erstes die Filetstreifen scharf anbraten und wieder aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.

Als nächstes die Paprika in den Wok geben. Wenn die Paprika leicht Farbe bekommen hat, das restliche Gemüse dazu geben und alles etwas anbraten.

das Gemüse aus der Pfanne nehmen und die Kokosmilch hinein geben. Das Asia Gewürz und die Chili Sauce darüber verteilen und verrühren. Alles aufkochen lassen und anschließend das Gemüse und die Filetstreifen wieder dazu geben, alles verrühren und zum Schluss die Spagetti dazu geben. alles für 20 min schön erhitzen lassen und anschließend direkt aus dem Wok servieren.

Süßkartoffel Gratin

Gerade jetzt in der feucht/kalten Jahreszeit passen deftige Gratins in verschiedenen Varianten super als Beilage zu einem schönen Braten, einem Steak oder gar zu einer Ente oder einem Hänchen, wir haben heute eine leckere Variante mit der Süßkartoffel für euch.

Den meisten ist die Süßkartoffel als Pommes bekannt, aber auch in einem Gratin schlägt sie sich sensationell gut,  die leichte süße, dazu die Gewürze, der Speck und der knusprige Käse, alles zusammen ergibt einen unverkennbaren Geschmack.

Ein schönes Kontrast Programm zu einem herzhaft/deftigem Stück Fleisch oder zu Geflügel.

Zutaten:

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 EL Butter
  • 50g gewürfelter Speck/Bacon
  • 2 Tl. Don Marcos Wondergreen BBQ Rub
  • 100g Schmand
  •  2 Tl. Don Marcos Potato BBQ Rub
  • 100ml Milch
  • 150g geriebener Käse (Emmentaler)

Zubereitung:

Als erstes die Süßkartoffel schälen und in feine Scheiben schneiden.

Anschließend die Süßkartoffelscheiben in eine Schüssel geben, den Potato Rub darüber verteilen, und alles gut vermischen.

Den Grill auf direkte/indirekte Hitze (180/200 Grad) vorbereiten. Einen kleinen Topf auf die direkte Hitze stellen, die Milch und den Schmand in den Topf geben und verrühren.

Die Butter dazu geben und schmelzen lassen.

Anschließend den Wondergreen BBQ-Rub dazu geben und alles verrühren.

kurz aufkochen, und anschließend den Topf vom Grill nehmen und etwas abkühlen lassen.

Jetzt die Gusseisenpfanne hernehmen und die Süßkartoffelscheiben von außen nach innen überlappend schichten, wenn der Boden bedeckt ist, ein paar Speckwürfel darüber verteilen und die Hälfte der Soße darüber gießen, als nächstes nochmal eine Lage Süßkartoffeln schichten, und den Rest der Soße darüber gießen.

Zum Schluss den geriebenen Käse großzügig darüber verteilen.

Jetzt das Gratin indirekt im Grill platzieren und bei 180-200 Grad für 40 min Backen.

Pork Lollies

Ein Farbenfrohes Gericht, das wunderbar in diese graue, kalte, Jahreszeit passt, aber nicht nur das, auch auf eurer nächsten Party, oder als Silvester Essen, bieten sich die Pork Lollies hervorragend an.

Passend dazu ein Baguette, oder ein paar frisch geschwenkte Rosmarin Kartoffeln mit ein paar Salaten ... Klasse

Zutaten:

  • 1/2 Schweinenacken ( 1kg )
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • ÖL
  • 1/2 Paprika rot
  • Don Marcos PigWing BBQ-Rub
  • 1/2 Paprika gelb
  • 2 EL Don Marcos Wondergreen BBQ-Rub
  • 1/2 Paprika grün
  • 4 Holzspieße
  • 100g Cheddar


Zubereitung:

Zuerst den Nacken bis zur Mitte einschneiden, dann aufklappen, und links und rechts ebenfalls nochmal einschneiden, so das am Ende eine schön große, gleichmäßige Fläche entsteht.

Anschließend das Fleisch beidseitig mit dem PigWing Rub ordentlich Würzen.

Den Knoblauch schälen und fein hacken, die Zwiebel schälen halbieren und in feine Scheiben schneiden und die Paprika halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in feine Streifen schneiden.

Denn Grill auf direkte/indirekte Hitze (200-220 Grad) vorbereiten. Eine Gußpfanne auf die direkte Hitze stellen und etwas Öl hinein geben.

Wenn die Pfanne erhitzt ist, das Gesamte Gemüse und den Knoblauch hinein geben, mit dem Wondergrenn BBQ-Rub würzen und alles leicht andünsten.

Wenn die Paprika anfängt weich zu werden das Gemüse von Grill nehmen. Das angegrillte Gemüse auf den aufgeklappten Nacken verteilen und den

Cheddar darüber bröseln.

Denn Nacken Fest zusammen rollen und mit den Holzspießen, in einem Abstand von ca. 3-4 cm fixieren.

Jetzt mittig zwischen den einzelnen Holzspießen 4-5 Scheiben herunterschneiden. Die Gusspfanne auf der direkten Hitze platzieren und aufheizen lassen.
Wenn die Pfanne heiß ist, die Lollies von beiden Seiten scharf anbraten.

Die Pfanne nach dem anbraten in den indirekten Bereich stellen und die Pork Lollies bei 180-200 Grad für ca. 20min Garen lassen.

Carolina Egg Sandwich

Mit diesem Sandwich steht einem guten Start in den Tag nichts mehr im weg.

Super lecker, und noch dazu ganz einfach und schnell gemacht.

Zutaten:

  • 3 Scheiben Toast
  • 1 El frischer Schnittlauch
  • 3 Eier
  • prise Salz
  • 125g gewürfelten Bacon
  • Dollie Sauce
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1Tl Don Marcos Carolina Mustard BBQ-Rub
  • 1 prise Salz
  • 50g geriebener Käse
  • 2 Holzspieße


Zubereitung:


Als erstes die 3 Eier in eine Schüssel geben, anschließend den Schnittlauch, das Salz, und den BBQ-Rub zu den Eiern geben und alles miteinander verquirlen.

Den Grill auf direkte und indirekte Hitze (200-220 Grad) vorbereiten.

Eine Gusspfanne auf die direkte Hitze stellen und den gewürfelten Bacon darin auslassen. Wenn der Bacon anfängt knusprig zu werden die Zwiebeln dazu geben und glasig dünsten.

Wenn die Zwiebeln schön glasig sind, die Eiermischung darüber verteilen, und Stocken lassen.

Wenn das Ei Anfängt zu Stocken, ordentlich verrühren. Wenn die Masse eine schöne Konsistenz hat, die Pfanne vom Grill nehmen und beiseite stellen.

Als nächstes die Toastscheiben beidseitig antoasten, anschließend auf 2 Toastscheiben ordentlich von der Eiermasse geben, und darüber den geriebenen Käse verteilen.

Die belegten Toasts für 5 Minuten indirekt auf dem Grill platzieren und überbacken.

Als nächstes die Toasts vom Grill nehmen und über den geschmolzenen Käse etwas von der Dollie Sauce geben.

Jetzt geht es ans zusammenbauen: dazu die 2 Toasts aufeinander setzten und das 3te als Deckel darauf legen, mit den Spießen fixieren, und Servieren.

Zum Seitenanfang