Highmountain-Bar-B-Crew

Food Blog

Chimichurri - Kräuter Salsa

Eine schöne Kräuter Salsa oder auch Chimichurri genannt, ist eine wahre Explosion an natürlichen Aromen. Der Anwendungsbereich ist so vielfältig, das ein schönes Glas davon, beim Grillen nicht mehr fehlen darf.

Die Kräuter Salsa eignet sich z.B. hervorragend als Topping auf einem Steak. (Nach dem tranchieren etwas auf das Steak geben, gepaart mit der „Beef" Aromatik ein echtes Highlight.)

Aber nicht nur auf einem Steak ideal, sondern auch als Topping auf einem Burger, als Aufstrich auf einem frisch getoastetem Baguette, einfach zum Dippen, oder aber auch zum Anmachen von Salat absolut Fantastisch geeignet.

Hier bei diesem Rezept, spielt die fruchtig- frische Note eine wichtige Rolle. Da wir das Ganze mit etwas Limetten und Orangensaft verfeinern. In Kombination mit den eher kräftig-würzigen Aromen der Kräuter, ist das Zusammenspiel ein absoluter Gaumen-Knaller.

Zutaten:

  • 4 Zweige Koriander
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 Chilischote
  • 1,5 rote Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Limette
  • 1 Orange
  • ca. 100ml Olivenöl (je nach Konsistenz)
  • etwas Salz

Zubereitung:​

Als erstes die Kräuter nach der Reihe Waschen.

Anschließend die Korianderblätter vom Stiel Zupfen und diese fein hacken.

Mit der Petersilie genauso vorgehen wie mit dem Koriander: Die Blätter vom Stiel entfernen und diese anschließend fein hacken.

Denn Schnittlauch in feine Ringe schneiden.

Anschließend die Kräuter zusammen in eine Schüssel geben.

Jetzt die Chili der Länge nach halbieren und die Kerne mit Hilfe eines Messers auskratzen. Jetzt die halbierte, entkernte Chili in feine Würfelchen schneiden und zu den Kräutern geben.

Denn Knoblauch schälen, fein hacken und mit in die Schüssel geben.

Als nächstes die Zwiebeln schälen fein Würfeln und ebenfalls zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.

Jetzt die Limette waschen, etwas von der schale abreiben und in die Schüssel geben. Jetzt die Abgeriebene Limette halbieren und den Saft zu den anderen Zutaten geben.

Die Orange halbieren, den Saft auspressen und mit in die Schüssel geben und alles einmal gut verrühren.

Jetzt das Olivenöl dazu geben alles gut vermengen und mit einer Priese Salz nach Gusto abschmecken.

Die jetzt fertige Chimichurri in Gläser abfüllen. Am besten 1 Tag ziehen lassen und anschließend direkt genießen.


TIPP:

bei der Zugabe des Öles frei nach Belieben und Konsistenz agieren. Mögt ihr es lieber etwas flüssiger einfach etwas mehr dazu geben oder umgedreht.

Die Haltbarkeit beschränkt sich aufgrund der frischen Zwiebel auf ca. 3-4 Tage.

Weißes Chili con Carne

Super einfach in der Zubereitung, und unglaublich lecker.

Wie auch schon in anderen Rezepten lassen wir auch hier, die Zutaten sprechen, mit ihrer eigenen Aromatik.

Gewürzt wurde lediglich mit dem Africa Desert Dust von Ankerkraut, der hervorragend dazu passt.
Die leichte Note von Kreuzkümmel, Koriander und Piment passen super in dieses Rezept, und Sorgen für einen Außergewöhnlichen Geschmack,
der sich aber wunderbar einordnet und die Paprika, die leichte Knoblauch Note und die anderen Zutaten nicht Überdeckt.

Die Chilis sorgen für die nötige scharfe und die Sahne Rundet den Geschmack perfekt ab.

Alles in allem eine sehr schöne Kombination, die ihr auf jeden Fall mal probieren solltet.

Eine sehr schöne Alternative zu einem klassischen Chili con Carne.

Zutaten:

  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 gelbe Paprika
  • 2-3 getrocknete Chilis
  • 1 rote Paprika
  • 600g gem. Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml Sahne
  • 1 Dose Mais
  • 500 ml Gemüsebrühe/Fleischbrühe
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2,5 El. Africa Desert Dust von Ankerkraut
  • Öl


Zubereitung:

Als erstes einen halben Anzündkamin Kohlen (15-20 Stück) durchglühen.

In der Zwischenzeit die Paprika halbieren, das Kerngehäuse entfernen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken, die Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden, die Bohnen und den Mais in ein Sieb geben und mit klarem Wasser gut abspülen und die getrockneten Chilis (mit Kernen) in feine Ringe schneiden.

Wenn die Kohlen durchgeglüht sind, die Kohlen ausbreiten und den Dutch Oven darauf platzieren. Wenn der Dutch Oven heiß ist etwas Öl hinein geben und das

Hackfleisch scharf anbraten.

Wenn das Hackfleisch angebraten ist, die Zwiebel den Knoblauch und die Chili dazu geben und etwas mit anrösten.

Als nächstes das restliche Gemüse, den Mais und die Bohnen dazu geben und verrühren.

Zum Schluss die Brühe und die Sahne dazu geben, alles verrühren und bei geschlossenem Deckel ca. 25-30 min. Köcheln lassen.

Anschließend heiß Servieren.

Sweet and Spicy Feta Gemüse Päckchen

Die Gemüse Päckchen sind echt klasse,

Zum einen sind sie schnell Vorbereitet, und zum anderen legt man sie indirekt auf den Grill, und hat anschließend ein super Ergebniss ohne sich viel darum kümmern zu müssen.

Also ideal wenn man unterwegs, oder zum Grillen bei Freunden eingeladen ist. 

Ein weiterer Vorteil ist das Garen im eigenen Saft bzw im geschlossenen Päckchen,das Gemüse bleibt knackig, der Feta zerläuft schön über das darunter liegende Gemüse und es entsteht so ein wunderbares Aroma.

Den geschmacklichen Kick gibt der Honig, mit der passenden süße, in Kombination mit der
Churacha Chilli Sauce, einfach lecker.

Zutaten: (3 Päckchen)

  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika Rot
  • 6 Champignons
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Päckchen Feta
  • Honig
  • Sriracha Chilisauce
  • Öl
  • Salz/Pfeffer Symphonie von Ankerkraut/Rosmarin/Thymian
  • Cafe de Paris Gewürz von Ankerkraut


Zubereitung:

Den Grill auf ca. 200 Grad indirekte Hitze vorbereiten.

Das Gemüse waschen, und anschließend in Mundgerechte Stücke schneiden.

Den Knoblauch schälen und fein hacken.

Jetzt das Gemüse mit dem Knoblauch in eine Schüssel geben, und mit Öl benetzen, mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian würzen, und alles gut vermischen.

Anschließend 3 Seiten Alufolie ausbreiten (ca. Din A 4 Größe) und das Gemüse mittig darauf verteilen. (ideal ist eine doppelt beschichtete Alufolie wo innenliegend eine Backpapierseite hat.)

Jetzt den Feta in 3 Teile schneiden, und auf das Gemüse setzen. Etwas Honig und Sriracha Sauce darüber geben, und mit einer priese Cafe de Paris Gewürz bestreuen.

Danach die Päckchen gut verschließen und für 20. Min indirekt Grillen.


Chili-Cheese-Beef Nachos

Ein lecker knuspriger Snack vorweg ist immer ein klasse Start in einen schönen Grillabend mit Freunden, noch dazu wenn er schnell gemacht ist.

Klein, fein, handlich und super lecker, der knusprige Tortilla mit dem saftigem Beef und dem darüber verlaufenem Cheddar, ein Traum.

Passend dazu haben wir für das Beef topping die Georgia Style BBQ Sauce von LeJo's feine Küche verwendet.

Sie bringt einen schön rauchigen Geschmack mit ein, und sorgt mit der leichten süße für einen schönen Kontrast zu den Chili Tortillas, die einzelnen Komponenten passen hervorragend zusammen, und machen Lust auf mehr.

Zutaten:

  • 250g Rinderhackfleisch
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Frischkäse
  • 2 TL Beef Booster BBQ-Rub von Ankerkraut
  • BBQ-Sauce nach Wahl
  • 3-4 scheiben Cheddar
  • Tortilla Chips Chili


Zubereitung:

Den Grill auf indirekte Hitze (180 Grad) vorbereiten.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben, den Knoblauch schälen und fein hacken, den Knoblauch zusammen mit dem Frischkäse und dem BBQ-Rub zum Hackfleisch geben, und alles miteinander verkneten.

Mit einem Teelöffel die Hackmasse auf die Tortilla Chips verteilen.

Anschließend auf das Hackfleisch einen klecks BBQ-Sauce geben, und den Cheddar darüber bröseln.

Die Nachos mittig in den indirekten Bereich legen und für ca. 10 min. Grillen bis der Käse darüber schön geschmolzen ist.

TIPP:

Nehmt euch am besten eine Schale mit Gitter, da es passieren kann, das ein Nacho abstürzt, und so in der Schale landet und nicht unten im Grill.

Orangen Chicken Drumstick´s mit Shriracha-Honig Glace

 Heute wird´s feurig- fruchtig. Eine kombination die absolut stimmig und super lecker ist. Der Geschmack von der Orange gepaart mit der süße des Honig´s und der schärfe der Chili Sauce ... einfach klasse. 

Zutaten für die Marinade:

  • 2 Orangen
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2,5 El. Brauner Zucker
  • 1 El. 9 Pfeffer Symphonie von Ankerkraut
  • 1 tl. Salz
  • 1/2 El. Senf
  • 1 1/2 El. Soja Sauce

Für die Glace:

  • 1 Orange
  • 2 El Honig
  • 1 tl. Sriracha Chili Sauce


Zubereitung:


Die 2 Orangen halbieren und den Saft der 4 hälften in eine Schüssel geben.

Den Knoblauch schälen und mit dazu pressen.

Die restlichen Zutaten dazu geben, und alles gut verrühren.

Die Drumstick´s in die Marinade legen und für 1-2 Std. im Kühlschrank marinieren

lassen. Natürlich könnt ihr auch alles in einen Zip Beutel geben, und luftdicht

ein marinieren lassen.

In der Zwischenzeit die Glace anrühren, dazu die Orange auspressen und mit dem

Honig und der Sriracha Chili Sauce vermischen.

Denn Grill auf indirekte Hitze (180/200 Grad) vorbereiten. Dazu einen dreiviertel Anzündkamin mit Briketts durchglühen und diesen in der hälfte des Grills verteilen.

Die Drumstick´s aus der Marinade nehmen und für 40 Minuten im indirekten Bereich garen,

danach mit der Glace bestreichen, und weitere 10 min. Garen, das ganze insgesamt 2x wiederholen.

nach insgesamt 60 min. sind die Drumstick´s fertig und können vom Grill genommen werden. 


Cherry-flavoured BBQ Sauce

Welche BBQ Sauce nehmen wir heute ? Eine frage die sich sicherlich schon jeder vor bzw. während des Grillens gestellt hat. Sicherlich gibt es auf dem Markt sehr viele, sehr sehr gute Saucen auf die man gerne Zurückgreift. Aber eine selbst gekochte Sauce ist immer ein Stück Verbundenheit, die man seinen Freunden mit Stolz Serviert. Eine selbst gekochte Sauce ist alternativ das beste was es gibt. Wenn man die Rohzutaten bedacht wählt und auf Qualität achtet. Ausgewogenheit und der gewisse Kick sind hier mit das ausschlaggebende. Diese Sauce ist geschmacklich super lecker und passt als Glace für Rib´s genauso wie zu einer guten Bratwurst. 


Zutaten:

  • 500 ml Kirschsaft
  • 500 ml Coca Cola Zero
  • 2 x 500 ml Ketchup
  • 1 Päckchen passierte Tomaten
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 getr. Chili´s
  • 70g Tomatenmark
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 4 EL Curry
  • 3 EL brauner Zucker
  • 2 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 tl. Ingwer
  • 1/2 tl. Cayenne Pfeffer
  • etwas Öl

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und grob Würfeln, den Knoblauch schälen und fein hacken, die Chili´s halbieren, entkernen und auch fein hacken.

Die Zwiebeln mit etwas Öl anbraten bis sie glasig sind, das Curry den Knoblauch die Chili´s und das Tomatenmark dazu geben und leicht etwas mit anrösten.

Jetzt mit dem Cola und dem Kirschsaft ablöschen, und ca. 1/3 einreduzieren lassen.

Die passierten Tomaten, den Ketchup, und die Restlichen Gewürze dazu geben und einmal aufkochen lassen.

Anschließend gut durch Mixen, bis keine Stücke mehr vorhanden sind.

und nochmal bis zur gewünschten Konsistenz (ca.20min.) einreduzieren lassen, heiß abfüllen und auskühlen lassen. 

Die Sauce hällt sich gekühlt im Kühlschrank mind. 4 Wochen

Zum Seitenanfang