Highmountain-Bar-B-Crew

Food Blog

Chicken Kürbis Curry aus dem Wok

IMG_8095

Unser Kugelgrill hat ein Update bekommen in Form des Wok´n BBQ Sets. Eine super Erweiterung.

Und es ist kein Geheimnis, wir Woken unglaublich gerne. Es macht zum einen super viel Spaß und zum andern geht es unglaublich schnell.

Ob Asiatisch, Pasta oder einfach eine lecker kombinierte Wokpfanne wie in diesem Fall. Es ist alles möglich und das ist einfach das schöne daran.

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, nach dem Aufbau den Wok gleich in Betrieb zu nehmen.

Nach dem Einbrennen ging es direkt los.

Dabei rausgekommen ist ein stimmiges Gericht, wo hervorragend in die Vor- wintermonate passt, gerade dann, wenn draußen noch die Sonne scheint, aber die Temperaturen schon eher in die herbstliche Richtung gehen.

Ein leckeres, vollwertiges, Zwischenjahresgericht würden wir sagen, denn die leichte und frische Note des Sommers, gibt die Hähnchenbrust mit den Frühlingszwiebeln und dem hauch Zitrone wieder.

Und der Kürbis mit seiner nussig erdigen Note, gepaart mit der Sahne, abgeschmeckt mit Curry, spiegeln etwas die kältere Jahreszeit wieder.

Die Kombination daraus ist einfach fantastisch.

Zutaten:

  • 2 Hähnchenbrüste  
  • 5 Stiele Petersilie
  • 1/2 Kürbis (Hokkaido)
  • 3 tl. Curry
  • halbe Zitrone
  • 3 Strang Lauchzwiebeln
  • 100ml Gemüsebrühe
  • etwas Salz/Pfeffer
  • 80 ml Sahne
  • etwas Öl


Zubereitung:

Als erstes denn Wok´n BBQ mit Briketts oder Holzkohle befüllen und diese entzünden.

in der Zwischenzeit die Hähnchenbrüste der Länge nach halbieren und in Streifen schneiden. Als nächstes den Kürbis schälen, vierteln und in kleine Mundgerechte Spalten schneiden.

Die Lauchzwiebeln waschen, und in (schräge) Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen vom Stiel Zupfen und fein hacken. Die Gemüsebrühe und die anderen Zutaten abwiegen und Vorbereiten.

Wenn die Kohlen durchgeglüht sind, den Wok aufstellen und erhitzen lassen. Etwas Öl hinein geben und die Hähnchenstreifen darin, unter wenden, scharf anbraten.

Wenn das Hähnchen schöne Röststoffe erhalten hat, herausnehmen und beiseite stellen.

jetzt wieder etwas Öl in den Wok geben, den Kürbis hinein geben und unter wenden scharf anbraten. Wenn der Kürbis leichte Röstaromen bekommen hat mit der Brühe ablöschen und das ganze einmal aufkochen lassen.

Wenn alles köchelt, die Lauchzwiebeln dazu geben und mit der Sahne ablöschen. Etwas frischegepresste Zitrone dazu geben, Curry Pulver dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen alles gut verrühren und für ca. 5-10 min einköcheln lassen.

Zum Schluss die frische Petersiele dazu geben und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen und abschmecken.

Chicken Drumsticks mit Erdnussbutter- Aprikosen Kruste

Hähnchenteile vom Grill, ob im ganzem als Schenkel oder geteilt als Wings oder Lollipos sind einfach Phantastisch.

Die Eigenschaften dieser Stücke, während des Grillens bzw. während des Garvorganges an sich sind einfach perfekt, denn sie bleiben die ganze Zeit über schön saftig und aromatisch.

Wir lieben Hähnchenteile vom Grill, in jeder erdenklichen Art und Weiße, zugegeben, ziehen wir sowas fast jeder Brust vor. Denn bei einer Brust ist der grad zwischen saftig und trocken nur sehr schmal.

Und genau dann, wenn man Besuch erwartet und möchte eine schön saftige Hähnchenbrust servieren, neigt diese durch eventuelle Verzögerungen oft dazu, trocken zu werden. (leider)

Bei diesem Rezept haben wir uns eine Variante Überlegt, die in Kombination absolut phantastisch schmeckt.

wir vereinen hierbei das kernig/nussige der Erdnussbutter mit der herb/fruchtigen Aprikosenmarmelade und der leichten schärfe der Chilisauce … zusammen ergibt das eine schöne, leicht knusprige Kruste, die den saftigen Schenkel schön umhüllt.

Geschmacklich eine wahnsinnige Kombination die ihr mal probieren solltet.

Zutaten:

  • 3 Hähnchenschenkel
  • 1 tl Sriracha Chilisauce
  • 1 EL Erdnussbutter
  • 50 ml Milch
  • 2 EL Aprikosenmarmelade
  • Don Marco´s Pig Wing Rub


Zubereitung:

Als erstes den Grill auf (180/200 Grad) indirekte Hitze vorbereiten.

in der Zwischenzeit die Hähnchenschenkel vorbereiten, dazu die Schenkel, am Gelenk entlang teilen. Als nächstes, da wir aus den Unterkeulen Lollipops machen wollen, unter dem Gelenk rundherum mit einem scharfen Messer die Haut und die Sehne durchtrennen, bis auf den Knochen schneiden und das Fleisch mit der Haut etwas nach unten drücken.

Als nächstes den vorgelösten Knorpel über den Knochen ziehen. Am Schluss solltet ihr einen schön freiliegenden Knochen vor euch haben.

Jetzt die einzelnen Hähnchenteile mit dem BBQ-Rub würzen. Dazu die Haut etwas lösen und zwischen Haut und Fleisch würzen, die Haut wieder vorsichtig

über das Fleisch legen und die Kompletten Hähnchenteile auch von außen gut würzen.

Damit der Knochen während des Grillens nicht verbrennt und nach dem Grillen schön seine Farbe behält, wird dieser mit etwas Alufolie umwickelt.

Für die Glace oder Marinade, die Erdnussbutter, die Aprikosenmarmelade die Chilisauce und die Milch in eine Schüssel geben und alles gut verrühren.

Wenn der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, die Chicken-Drumsticks indirekt darauf platzieren und für ca. 30-40 min Garen.

Nach 15 Minuten im Grill, die Drumsticks das erste mal mit der Marinade einpinseln, das ganze nach weiteren 15 min nochmal

wiederholen. Nach ca. 40 Minuten wenn die Marinade anfängt eine schöne Kruste zu bilden, die Drumsticks vom Grill nehmen, auf

einer Platte anrichten und direkt am Tisch servieren.

Gefülltes Naan Brot mit Curry Chicken

Ein richtig leckeres "auf die Hand" Gericht, das man schön als Snack direkt von der "Platte" reichen und genießen kann.

Nach dem letzten Rezeptbeitrag, wo wir das Naan-Brot als Grundlage für einen mediterranen Belag genutzt haben, kam uns spontan die Idee das Ganze als „Tasche" zu füllen, da der Naan Brotteig an sich, die besten Voraussetzungen dazu hat, er ist A; sehr stabil und lässt sich B: hervorragend verarbeiten.

Gesagt, getan:

Für die Füllung haben wir uns ein richtig schönes "Spicy" Curry-Chicken einfallen lassen, da wir in dem Indisch/asiatischem Bereich, wo das Naan Brot seinen Ursprung hat, bleiben wollten.

Die Schlussendliche Kombination die sich aus dem saftig/würzigem Curry im Naan-Brot entwickelt hat, ist wirklich super lecker geworden,

Das Curry-Chicken ist, durch den Ingwer, die Sojasauce, die Zwiebenl und dem Knoblauch unglaublich aromatisch. Die schärfe, die durch die Currypaste erzeugt wird, wird durch die Sahne und natürlich dem Naan Brot schön abgefangen und schmeckt in Kombination als gefüllte Tasche einfach super lecker.

Zutaten für den Naan Brot Teig:

  • 250g Mehl 405/00
  • 1 El Zucker
  • 90ml Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 75g Natur Joghurt (3,5 % Fett)
  • 1 El Öl
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe
  • 1/2 Tl schwarzer Kümmel (gemahlen)
  • 1/2 Tl Backpulver


Zubereitung:

Die Milch in eine Schüssel geben, 0,5 El Zucker und die Hefe dazu geben und für ca. 20 min ruhen lassen bis die Hefe sich aufgelöst hat und die Mischung anfängt zu schäumen.

In der Zwischenzeit das Mehl in eine große Schüssel geben, Salz und Backpulver dazu geben und alles untermischen. Jetzt den restlichen Zucker, die Milch mit der aufgelösten Hefe, den Joghurt, das Öl und den schwarzen Kümmel zu dem Mehl geben und alles ca. 10-12 min gut durchkneten bis der Teig glatt und geschmeidig ist.

Wenn der Teig schön glatt und geschmeidig ist, etwas Öl in eine Schüssel geben, den Teig darin etwas wenden und anschließend die Schüssel mit Frischhaltefolie bedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen.

Wenn der Teig sein Volumen verdoppelt hat, in nochmals gut durchkneten. Zum Schluss den Teig in die gewünschten Größen Portionieren und verarbeiten.

Zutaten für die gefüllten Naan Brot Taschen:

  • 500g Hähnchenbrust
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 ml Geflügelfond
  • 2 El Sojasauce
  • 20g frischen Ingwer
  • 100 ml Sahne
  • 2,5 El Don Marcos Crazy Chicken
  • 1/2 Paprika rot
  • 1 EL rote Curry Paste
  • 3 rote Zwiebeln
  • 1/2 Paprika gelb
  • Naan-Brot Teig


Zubereitung:

als erstes die Feuerplatte anheizen:

In der Zwischenzeit die Hähnchenbrust halbieren und in ca. 1x1 cm Würfel schneiden.

Die Hähnchenbrust Würfel anschließend in eine Schüssel geben, die Sojasauce darüber geben, den Crazy Chicken Rub darüber verteilen und alles gut miteinander vermischen.

Das marinierte Hähnchen, bedeckt für ca. 1 Std. im Kühlschrank ziehen (marinieren) lassen. Als nächstes die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken, die Paprika halbieren, waschen und in Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein hacken.

Wenn die Feuerplatte heiß ist, die marinierten Hähnchen Würfel und das Gemüse scharf anbraten. Wenn das Hähnchen und das Gemüse schön Farbe genommen hat, die rote Curry Paste darüber verteilen und alles gut miteinander vermischen. 

Als nächstes mit dem Fond ablöschen, die Sahne nach und nach dazu geben und alles zu einer Homogenen (dicklichen) Masse einreduzieren lassen.

In der Zwischenzeit den Naan-Brot Teig in 6 gleichgroße Teiglinge Formen (ca. 60-70g) und dünn ausrollen.

Jetzt die fertige Hähnchen-Gemüse Masse auf der Hälfte des ausgerollten Teigling´s verteilen, dann zusammenklappen und den Rand etwas andrücken. 

Die Naan-Brot-Taschen auf der Feuerplatte von beiden Seiten ca. 1-2 Min (je nach Bräunungsgrad) Grillen und heiß servieren.

Chicken-Sate-Spieße mit Erdnusssauce und gebratenen Nudeln

Die Sate Spieße sind super einfach in der Zubereitung.
Auch für die gebratenen Nudeln bedarf es nicht viel, bei der Erdnuss-Sauce ist es nicht anders, und die ist der absolute Wahnsinn, das steht fest.

Und das ist das schöne an der Asiatischen, aber wohl eher an der Indonesischen Küche, man braucht nicht viele komplizierte und ausgefallene Gewürze, man beschränkt sich auf das Wesentliche, und erzielt mit den typischen Gewürzen und Landestypischen Saucen, den unvergleichlichen Geschmack ...

Die Sate Spieße, mit der würzigen Marinade, in Kombination mit der nussig, leicht süßen Erdnuss-Sauce harmonieren perfekt, und sind alleine schon super lecker, noch dazu die gebratenen Nudeln, eine 3er Kombi die man definitiv so machen kann.

Zutaten für die Erdnusssauce:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL frischer Ingwer
  • 260g Erdnussbutter
  • 1 TL Sriracha Chili-Sauce
  • 2 EL Erdnussöl
  • 4 EL Sojasauce
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 Zitrone
  • 125 ml Wasser


Zubereitung:

Zuerst den Knoblauch schälen und grob gehackt, in eine Schüssel geben.

Die Zitrone auspressen, und den Saft zu dem Knoblauch geben.

Als nächstes die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und alles mit einem Stabmixer zu einer sämigen Sauce mixen.

TIPP:

Wenn die Sauce kühl gelagert wird, könnt ihr diese schon 1-2 Tage vorher herstellen, der Effekt ist, dass sich der Geschmack schön entfaltet, und das Aroma intensiviert wird.


Zutaten für die Sate-Spieße (ergibt ca. 4-5 Spieße)

  • 3 Hähnchenbrüste
  • 4-5 Spieße (ideal aus Edelstahl)


Für die Marinade:

  • 100 ml Sojasauce
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL weißer Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer


Zubereitung:

Als erstes die Hähnchenbrüste einmal der Länge nach teilen und anschließend in 2x2 cm Würfel schneiden.

Als nächstes die Marinade herstellen, dazu die Sojasauce und die Gewürze in eine Schüssel geben und alles gut miteinander verrühren, die Hähnchenbrustwürfel in die Marinade geben und für 1-2 Std. im Kühlschrank

abgedeckt marinieren lassen.

Den Grill auf direkt, hohe Hitze vorbereiten, nach dem marinieren, die Hähnchenbrustwürfel auf die Spieße Stecken.

Am besten eignen sich Spieße aus Edelstahlt, da sie den großen Vorteil haben, das sie auf dem Grill nicht verbrennen können, und im Vorfeld nicht gewässert werden müssen.

Die Spieße auf der direkten Hitze beidseitig scharf angrillen, (je Seite 1-2 min.) Das ganze 2 mal wiederholen, und dann sind die Spieße fertig. außen schön knusprig und innen super saftig.


Zutaten für die gebratenen Nudeln:

  • 300g Mie-Nudeln
  • 2 Karotten
  • 150g Mung-Sprossen (Sojasprossen)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Sojasauce
  • Erdnussöl
  • weißer Zucker
  • brauner Zucker


Zubereitung:

Die Mie-Nudeln in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen, dann 4-5 min. ziehen lassen.

Anschließend die Nudeln in ein Sieb abschütten und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden.

Denn Grill für direkte Hitze vorbereiten und den Wok mittig über die heißen Kohlen platzieren.

Wenn der Wok schön erhitzt ist, einen guten Schluck Öl hinein geben und aufheizen lassen.

Wenn das Öl heiß ist die Karotten leicht anbraten, anschließend die Sojasprossen dazu geben und mit der Sojasauce ablöschen.

Wenn alles gut angebraten ist, die Mie-Nudeln mit in den Wok geben, und mit einer Prise Zucker, dem braunem Zucker, sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack und belieben Würzen, und abschmecken.


Orangen Chicken Drumstick´s mit Shriracha-Honig Glace

 Heute wird´s feurig- fruchtig. Eine kombination die absolut stimmig und super lecker ist. Der Geschmack von der Orange gepaart mit der süße des Honig´s und der schärfe der Chili Sauce ... einfach klasse. 

Zutaten für die Marinade:

  • 2 Orangen
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2,5 El. Brauner Zucker
  • 1 El. 9 Pfeffer Symphonie von Ankerkraut
  • 1 tl. Salz
  • 1/2 El. Senf
  • 1 1/2 El. Soja Sauce

Für die Glace:

  • 1 Orange
  • 2 El Honig
  • 1 tl. Sriracha Chili Sauce


Zubereitung:


Die 2 Orangen halbieren und den Saft der 4 hälften in eine Schüssel geben.

Den Knoblauch schälen und mit dazu pressen.

Die restlichen Zutaten dazu geben, und alles gut verrühren.

Die Drumstick´s in die Marinade legen und für 1-2 Std. im Kühlschrank marinieren

lassen. Natürlich könnt ihr auch alles in einen Zip Beutel geben, und luftdicht

ein marinieren lassen.

In der Zwischenzeit die Glace anrühren, dazu die Orange auspressen und mit dem

Honig und der Sriracha Chili Sauce vermischen.

Denn Grill auf indirekte Hitze (180/200 Grad) vorbereiten. Dazu einen dreiviertel Anzündkamin mit Briketts durchglühen und diesen in der hälfte des Grills verteilen.

Die Drumstick´s aus der Marinade nehmen und für 40 Minuten im indirekten Bereich garen,

danach mit der Glace bestreichen, und weitere 10 min. Garen, das ganze insgesamt 2x wiederholen.

nach insgesamt 60 min. sind die Drumstick´s fertig und können vom Grill genommen werden. 


Zum Seitenanfang