Highmountain-Bar-B-Crew

Food Blog

Chimichurri - Kräuter Salsa

Chimichurri - Kräuter Salsa

Eine schöne Kräuter Salsa oder auch Chimichurri genannt, ist eine wahre Explosion an natürlichen Aromen. Der Anwendungsbereich ist so vielfältig, das ein schönes Glas davon, beim Grillen nicht mehr fehlen darf.

Die Kräuter Salsa eignet sich z.B. hervorragend als Topping auf einem Steak. (Nach dem tranchieren etwas auf das Steak geben, gepaart mit der „Beef" Aromatik ein echtes Highlight.)

Aber nicht nur auf einem Steak ideal, sondern auch als Topping auf einem Burger, als Aufstrich auf einem frisch getoastetem Baguette, einfach zum Dippen, oder aber auch zum Anmachen von Salat absolut Fantastisch geeignet.

Hier bei diesem Rezept, spielt die fruchtig- frische Note eine wichtige Rolle. Da wir das Ganze mit etwas Limetten und Orangensaft verfeinern. In Kombination mit den eher kräftig-würzigen Aromen der Kräuter, ist das Zusammenspiel ein absoluter Gaumen-Knaller.

Zutaten:

  • 4 Zweige Koriander
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 Chilischote
  • 1,5 rote Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Limette
  • 1 Orange
  • ca. 100ml Olivenöl (je nach Konsistenz)
  • etwas Salz

Zubereitung:​

Als erstes die Kräuter nach der Reihe Waschen.

Anschließend die Korianderblätter vom Stiel Zupfen und diese fein hacken.

Mit der Petersilie genauso vorgehen wie mit dem Koriander: Die Blätter vom Stiel entfernen und diese anschließend fein hacken.

Denn Schnittlauch in feine Ringe schneiden.

Anschließend die Kräuter zusammen in eine Schüssel geben.

Jetzt die Chili der Länge nach halbieren und die Kerne mit Hilfe eines Messers auskratzen. Jetzt die halbierte, entkernte Chili in feine Würfelchen schneiden und zu den Kräutern geben.

Denn Knoblauch schälen, fein hacken und mit in die Schüssel geben.

Als nächstes die Zwiebeln schälen fein Würfeln und ebenfalls zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben.

Jetzt die Limette waschen, etwas von der schale abreiben und in die Schüssel geben. Jetzt die Abgeriebene Limette halbieren und den Saft zu den anderen Zutaten geben.

Die Orange halbieren, den Saft auspressen und mit in die Schüssel geben und alles einmal gut verrühren.

Jetzt das Olivenöl dazu geben alles gut vermengen und mit einer Priese Salz nach Gusto abschmecken.

Die jetzt fertige Chimichurri in Gläser abfüllen. Am besten 1 Tag ziehen lassen und anschließend direkt genießen.


TIPP:

bei der Zugabe des Öles frei nach Belieben und Konsistenz agieren. Mögt ihr es lieber etwas flüssiger einfach etwas mehr dazu geben oder umgedreht.

Die Haltbarkeit beschränkt sich aufgrund der frischen Zwiebel auf ca. 3-4 Tage.

Mango-Frischkäse

Mango-Frischkäse

Simple aber O-HO... eine schöne Variante einen Frischkäse etwas aufzuwerten ist das Ergänzen mit anderen fruchtig-würzig oder süßen Bestandteilen. Je nach Anwendung ein optimaler Begleiter auf Sandwiches, Toasts, Burgern oder in Wraps. Auch als Dip für Gemüse absolut empfehlenswert. Diese Variante mit Mango passt hervorragend zu Schwein oder Geflügel. Da die Mango eine angenehme fruchtsüße hat ist das Ganze in Kombination sehr stimmig. Das ganze leicht abgeschmeckt mit etwas Salz- Pfeffer und Limette, für die zusätzliche frische. Dieser ist der perfekte Aufstrich für den Sommer.

Zutaten: 


  • ca. 300g Frischkäse
  • 1 reife Mango 
  • priese Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1 Limette 


Zubereitung: 

Denn Frischkäse in eine Schüssel geben.

Anschließend die Mango entlang des Kernes auf der einen und anschließend auf der andern Seite halbieren.

Jetzt an den beiden Stücken die Schale entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfelchen schneiden.

Die Würfel zu dem Frischkäse in die Schüssel geben.

Die Limette halbieren und etwas von der halben Limette dazu pressen.

Das ganze gut verrühren und mit etwas Salz und grob gestoßenem Pfeffer abschmecken.

 

Avocado Mayonnaise

Avocado-Mayonnaise
super einfach gemacht und unglaublich lecker.

Vor längerer Zeit, haben wir bei einem guten Freund eine kleine Burger-Party ausgerichtet, wo unter anderem die Avocado-Mayonnaise, als Topping, für die Burger, zum Einsatz kam.

Die Resonanz darauf war so gut, das wir jetzt das ganze nochmal für euch als Rezeptbeitrag zusammengefast haben.

Diese Mayonnaise ist getreu dem Motto

"simply can be so good"

Und es ist wirklich so, 3 Komponenten im ausgewogenen Verhältnis zusammengeführt, abgeschmeckt und es entsteht ein super leckeres Topping.

Wichtig ist nur, dass ihr eine hochwertige Pfeffermischung verwendet, denn diese gibt der Mayo den Gewissen Kick.
Wir haben die 9-Pfeffer Symphonie verwendet, eine "der" besten Pfeffermischungen unserer Meinung nach. 

Natürlich passt die Avocado-Mayonnaise nicht nur auf Burger, sie ist auch ein Idealer Begleiter für z.B. Beilagen wie Pommes, Wedges, Ofenkartoffeln oder aber auch als Grundlage für ein Sandwich oder ähnliches.

Ein absoluter Allrounder.

Abgefüllt in Bügelgläser, könnt ihr die Mayonnaise, gut gekühlt, 2 Wochen verwenden.

 
Zutaten

  • 4,5 El Mayonnaise 
  • 1 Avocado 
  • 1 TI Salz 
  • 1/2 TI 9 Pfeffer Symphonie (Ankerkraut) 
  • 1 TI Zitronensaft 


Zubereitung

Als erstes die Avocado mit einem Messer der Länge nach, vorsichtig einschneiden, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel vorsichtig herauslösen. Als nächstes das ausgelöste Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Jetzt zu der Avocado den Zitronensaft, das Salz und den Pfeffer geben und alles mit einer Gabel vermengen. Wenn eine Cremige Masse entstanden ist, die Mayonnaise dazu geben und alles nochmals gut vermengen.
Zum Schluss die fertige Avocado-Mayonnaise in Gläser abfüllen und zu Burger/Sandwiches und Co. direkt aus dem Glas servieren.
Die Avocado Mayonnaise ist gekühlt ca. 2 Wochen haltbar.

Cherry-flavoured BBQ Sauce

Cherry-flavoured BBQ Sauce

Welche BBQ Sauce nehmen wir heute ? Eine frage die sich sicherlich schon jeder vor bzw. während des Grillens gestellt hat. Sicherlich gibt es auf dem Markt sehr viele, sehr sehr gute Saucen auf die man gerne Zurückgreift. Aber eine selbst gekochte Sauce ist immer ein Stück Verbundenheit, die man seinen Freunden mit Stolz Serviert. Eine selbst gekochte Sauce ist alternativ das beste was es gibt. Wenn man die Rohzutaten bedacht wählt und auf Qualität achtet. Ausgewogenheit und der gewisse Kick sind hier mit das ausschlaggebende. Diese Sauce ist geschmacklich super lecker und passt als Glace für Rib´s genauso wie zu einer guten Bratwurst. 


Zutaten:

  • 500 ml Kirschsaft
  • 500 ml Coca Cola Zero
  • 2 x 500 ml Ketchup
  • 1 Päckchen passierte Tomaten
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 getr. Chili´s
  • 70g Tomatenmark
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 4 EL Curry
  • 3 EL brauner Zucker
  • 2 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 tl. Ingwer
  • 1/2 tl. Cayenne Pfeffer
  • etwas Öl

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und grob Würfeln, den Knoblauch schälen und fein hacken, die Chili´s halbieren, entkernen und auch fein hacken.

Die Zwiebeln mit etwas Öl anbraten bis sie glasig sind, das Curry den Knoblauch die Chili´s und das Tomatenmark dazu geben und leicht etwas mit anrösten.

Jetzt mit dem Cola und dem Kirschsaft ablöschen, und ca. 1/3 einreduzieren lassen.

Die passierten Tomaten, den Ketchup, und die Restlichen Gewürze dazu geben und einmal aufkochen lassen.

Anschließend gut durch Mixen, bis keine Stücke mehr vorhanden sind.

und nochmal bis zur gewünschten Konsistenz (ca.20min.) einreduzieren lassen, heiß abfüllen und auskühlen lassen. 

Die Sauce hällt sich gekühlt im Kühlschrank mind. 4 Wochen

Zum Seitenanfang