Highmountain-Bar-B-Crew

Food Blog

Bärlauch-Pasta mit Frischkäse-Gruyére Sauce

Bärlauch-Pasta mit Frischkäse-Gruyére Sauce

Leckere Pasta Gerichte aus dem Wok sind immer ein absoluter Hochgenuss.

Gerade wenn man nicht viel Zeit hat, ist der Wok die perfekte alternative. Aber auch Grundsätzlich ist der Wok, für Pasta Gerichte in jeglicher Art, einfach prädestiniert. Die Zubereitung darin geht super schnell und die Aromatik des schnellen, scharfen Anbratens ist einfach fantastisch.

Gerade jetzt zur Bärlauch Saison sind Bärlauch-Pasta ein absolutes Highlight. Vor allem in der Kombination mit einer leckeren Soße. Bei Pasta an sich, ist es für uns immer wichtig, das die Nudel nicht in der Sauce schwimmt sondern die Soße leicht an der Nudel kleben bleibt. Genau das ergibt sich aus der Frischkäse-Gruyere Sauce. Eine Kombination die Geschmacklich für den WOW Effekt im Mund sorgt.

Der Gruyére Käse ist eher ein würziger Käse, der sich aber perfekt mit dem ebenfalls aromatischen Bärlauch ergänzt. Die zwei eher dominanteren Bestandteile werden durch die Milch und dem Frischkäse perfekt zu einer super leckeren Sauce abgerundet.

zusammengefasst ist die Kombination der einzelnen Grundzutaten, geschmacklich der Knaller. Und ein absolut leckeres und zu empfehlendes Gericht.

Zutaten:

  • 500g Tagliatelle
  • 1/2 Gemüsezwiebel
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Milch
  • 1 Bund Bärlauch
  • ca. 150g Frischkäse
  • 140g Gruyére Käse
  • Salz/Pfeffer
  • etwas Öl


Zubereitung:

Als erstes die Pasta nach Verpackungsanleitung Kochen.

Während die Pasta kocht, einen Anzündkamin Kohle vorbereiten und diesen durchglühen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in feine Würfelchen schneiden.

Den frischen Bärlauch waschen, den Stiel entfernen, die Blätter fest zusammen nehmen und in feine Streifen schneiden.

Den Gruyére in feine Stifte schneiden.

Die Gemüsebrühe herrichten und die anderen Zutaten bereitstellen.

Wenn die Kohlen durchgeglüht sind, diese in den Grill oder in das Moesta-BBQ Wok Set geben und den Wok darauf erhitzen lassen. Wenn der Wok ganz leicht anfängt zu rauchen (was in der Regel keine 3 Min. dauert)

etwas Öl hinein geben und direkt die gewürfelten Zwiebeln dazu geben. Die Zwiebeln etwas glasig dünsten.

Wenn die Zwiebeln glasig sind die Gemüsebrühe dazu geben und einmal aufkochen lassen.

Wenn die Gemüsebrühe kocht, die restlichen flüssigbestandteile dazu geben und erneut aufkochen lassen.

Jetzt den Frischkäse dazu geben und unter Rühren schön auflösen lassen.

Im Anschluss direkt den Gruyére dazugeben und unter stetigem rühren auflösen und andicken lassen.

Jetzt die Sauce mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und den frischen Bärlauch dazu geben. Alles gut miteinander verrühren und direkt danach die Pasta unterheben.

Das ganze so lange erhitzen, bis die Pasta schön warm sind und die Sauce sich mit der Nudel verbunden hat.

Anschließend die Bärlauch-Pasta auf einem Teller anrichten oder direkt aus dem Wok am Tisch servieren.

Pizza "BEEF" mit Champignons Rucola und frisch geriebenen Parmesan

Pizza "BEEF" mit Champignons Rucola und frisch geriebenen Parmesan

Kennt ihr das, wenn man total Lust auf Pizza hat, aber auf ein schönes Steak nicht verzichten möchte. ? Dann kommt hier Abhilfe.

Wir hatten vor längerem schon die Idee, eine leckere Pizza, mit einem schönen Ribeye zu „veredeln". Zugegeben, es ist ein bisschen extravagant, auf eine Pizza, Black Angus Steak Streifen zu legen, aber wenn ihr das einmal versucht habt, dann glaubt uns, kommt ihr nicht mehr davon los. Der Geschmack der einzelnen Komponenten ist einfach phantastisch. Eine Kombination die schmackhafter nicht sein könnte.

Zum einen haben wir den knusprigen Pizzaboden, der klassisch aufgebaut wurde, mit einer Tomatensauce, etwas geriebenen Käse und frischen Champignons (optional ein wenig Lauchzwiebeln und frische Zwiebelringe)

Zum andern, als Topping darüber, noch ein paar schöne, hauchdünn geschnittene Scheiben Black Angus Ribeye und am Ende etwas frischer Rucola und darüber noch ein wenig frisch geriebener Parmesan.

Das Steak als hauchdünne Streifen auf die Pizza zu geben ist kein Fehler. Denn in dem gut vorgeheizten Pizza-Ring von Moesta-BBQ dauert eine Pizza ca. 3-4 min. In dieser Zeit sind die Steakstreifen ganz leicht knusprig und aufgrund der Fettausprägung bleiben sie schön saftig.

Zutaten für den Pizzateig:

  • 200g Mehl Typ 550
  • 200g Mehl Typ 405
  • 1 Tl. Salz
  • 2 Pk. Trockenhefe
  • 250 ml Milch
  • 4 El Olivenöl


Zutaten für den Belag:

  • 3 dünne Scheiben Black Angus Ribeye
  • 1 Zwiebel (klein)
  • 2 Frühlichs/Lauchzwiebeln
  • etwas gerieben Käse
  • Tomatensauce
  • frischer Rucola
  • Parmesan


Zubereitung:​

Das Mehl zusammen mit dem Salz und der Trockenhefe in eine Schüssel geben. Alle Zutaten grob vermischen.

Als nächstes die Milch lauwarm erhitzen und mit in die Schüssel geben. Das Olivenöl dazu geben, uns alles zu einem glatten Teig verkneten.

Denn Teig mit einem leicht feuchtem Tuch, abgedeckt, an einem warmen Ort für ca. 2 Std gehen lassen.

Während der Teig ruht, den Grill vorbereiten. Dazu einen Anzündkamin Kohlen durchglühen.

Wenn die Kohlen mit einer weißen Ascheschicht überzogen sind, den AZK halbrund in den hinteren Bereich des Kugelgrills verteilen.

Jetzt den Pizzaringaufsatz aufsetzen und den Pizzastein mittig auf dem Rost und vor den Kohlen platzieren. Nach ca. 20-30 min. hat der Pizzastein die nötige Hitze um darauf Pizzas zu backen.

Während der Pizzastein Temperatur bekommt, die Pizza und die restlichen Zutaten vorbereiten:

Dazu die Champignons waschen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe scheiden, die Frühlingszwiebeln waschen und in schräge Ringe schneiden.

Die dünnen scheiben Ribeye ca. 3-4 mal der länge nach aufschneiden, damit dünne Streifen entstehen. Zum Schluss den Rucola waschen und den Parmesan reiben.

Jetzt den Teig aus der Schüssel nehmen, und in 4 Teile portionieren. Diese mit den Händen zu einer Kugel Rollen. Je nach Größe und dicke des Bodens könnt ihr anstatt 4 Teile auch nur 2 etwa doppelt so große Teiglinge herstellen.

Anschließend 1 Teil Teig hernehmen und diesen auf einem bemehltem Brett, flach auf die gewünschte Größe ausrollen.

Auf den Pizzaboden ca. 1-2 EL Tomatensoße geben und diese mit ca. 1cm Abstand zum Rand verstreichen.

Nachdem die Sauce auf dem Boden verteilt ist, etwas geriebenen Käse darauf verteilen und die Champignons so wie die Zwiebelringe und die Frühlingszwiebeln darüber verteilen.

Zum Schluss die Steakstreifen auf dem Gemüse auslegen.

Zum Schluss, bevor die erste Pizza auf den Stein kommt, noch ein Scheid Holz auf die Kohlen geben.

Wenn da Holz zu brennen beginnt die Pizza auf den Pizzastein legen und für 3-4 min. Backen. Nach ca. 2 min. die Pizza ggf. einmal um 180 Grad drehen.

Wenn die Pizza fertig ist, den frischen Rucola darüber verteilen, und etwas von den frisch gerieben Parmesan darüber streuen.

Spaghetti Tricolore mit getrockneten Tomaten und Mozzarella

Spaghetti Tricolore mit getrockneten Tomaten und Mozzarella

Ein schönes, sommerliches, leicht Italienisch angehauchtes Rezept aus dem What a WOK.

What a Was ???? Dem What a WOK.

eine tragbare Feuerstelle, die ihr ganz einfach und überall mit hin nehmen könnt. Ein richtig cooles Teil.
platzsparend, leicht zu verstauen und super transportabel. Der ideale Camping und Outdoor Begleiter.

Aber nicht nur das, auch als Erweiterung zu eurem bestehenden Grill bietet sich der What a WOK an, denn man kann neben super leckeren Wok Gerichten, auch schöne Beilagen oder aber auch ganze Gerichte darin zubereiten.

Und letzteres gibt es heute.

Zur Einweihung haben wir uns eine schöne Spaghetti Variante Überlegt.

eine Klasse Kombination aus Knoblauch, frischen und getrockneten Tomaten, Gewürzen und Mozzarella.
einfach super lecker.

Zutaten:

  • 250g Spaghetti „Tricolore"
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 TL. Don Marcos Wonder Green
  • 5 Tomaten
  • 1 1/2 EL. Don Marcos Schafskäse
  • 1 Zwiebel
  • etwas gutes Olivenöl ( Band of Chefs)
  • 5 Stk. getrocknete Tomaten 
  • 1 Mozzarella


Zubereitung:

Als erstes den What a Wok anfeuern. Dazu ca. 3 Anzünder in den Feuertopf geben und entzünden. Wenn die Anzünder brennen

2-3 Handvoll Holzkohle darüber geben und durchglühen lassen.


In der Zwischenzeit die Spaghetti nach Verpackungsanleitung kochen. Während die Spaghetti kochen, den Knoblauch schälen und fein hacken.

Die Tomaten waschen und in Viertel schneiden. Die getrockneten Tomaten etwas abtupfen und in kleine Stücke schneiden.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Denn Mozzarella halbieren und in Würfelchen schneiden.

Wenn die Kohlen im Feuertopf durchgeglüht sind, den Wok darauf stellen und etwas Öl hinein geben.

Wenn das Öl heiß ist die Tomaten zugeben und für wenige Sekunden scharf anbraten. Als nächstes den Knoblauch, die Zwiebel und die getrockneten Tomaten dazu geben und alles gut durchschwenken.

Jetzt die Spaghetti dazu geben, mit dem Schafskäse und Wonder Green Rub würzen und alles gut vermischen.

Zum Schluss die Spaghetti mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen.

Denn Mozzarella über die Spaghetti verteilen, jetzt alles nochmal gut vermischen und direkt aus dem Wok servieren.

Asiatische Pasta mit Schweinefiletstreifen

Asiatische Pasta mit Schweinefiletstreifen

Ein einfaches und leckeres Gericht, das super schnell gemacht ist.

kurz zur Vorgeschichte das Rezeptes:

Entstanden ist das ganze vor ein paar Wochen, mehr oder weniger aus dem Bauch heraus und nach stand des Kühlschranks, es sollte schnell gehen und natürlich sollte es was vom Grill geben, klar und wenn es schnell gehen soll und vom Grill kommen soll, bietet sich ein Wok förmlich an, gesagt getan, ein bisschen im Kühlschrank und in der Truhe gestöbert und heraus gekommen ist das unten stehende Rezept.

Die Kombination, die sich daraus ergeben hat, war so lecker, das wir gesagt haben, das müssen wir unbedingt als Rezept nochmal veröffentlichen.

Was soll man groß sagen, Woken macht einfach richtig Laune.

Wenn ihr noch keinen Wok habt, dann schaut mal bei Moesta-BBQ vorbei, dort gibt es div. Sets, die alles beinhalten was man so dafür braucht.

Zutaten:

  • 250g Spagetti
  • 1 EL Sriracha Chili Sauce
  • 1/2 Paprika Rot/Orange/Gelb
  • 2 EL Asia von Don Marcos Barbecue
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 5 Champignons
  • 1/2 Schweinefilet ( 250g)
  • Salz
  • etwas Sesamöl


Zubereitung:

Zuerst einen AZK voller Kohlen durchglühen.

In der Zwischenzeit die Spagetti nach Verpackungsanleitung kochen.

Anschließend die Paprika der Reihe nach halbieren, das Kerngehäuse entfernen, waschen und in Streifen schneiden.

Die Zucchini waschen halbieren und in Scheiben schneiden, die Champignons in feine Scheiben schneiden, das Schweinefilet halbieren und in Streifen schneiden.

Anschließend die Filetstreifen in eine Schüssel geben und etwas Salzen. Die durchgeglühten kohlen mittig in den Grill kippen und den Wok auf der

direkten Hitze platzieren.

Wenn der Wok heiß ist, etwas Öl hinein geben und als erstes die Filetstreifen scharf anbraten und wieder aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.

Als nächstes die Paprika in den Wok geben. Wenn die Paprika leicht Farbe bekommen hat, das restliche Gemüse dazu geben und alles etwas anbraten.

das Gemüse aus der Pfanne nehmen und die Kokosmilch hinein geben. Das Asia Gewürz und die Chili Sauce darüber verteilen und verrühren. Alles aufkochen lassen und anschließend das Gemüse und die Filetstreifen wieder dazu geben, alles verrühren und zum Schluss die Spagetti dazu geben. alles für 20 min schön erhitzen lassen und anschließend direkt aus dem Wok servieren.

Pulled Pork Pasta

Pulled Pork Pasta
Eine schöne Variante Pulled Pork mal etwas anders in Szene zu setzten...

Wenn wir Pulled Pork machen, dann in der Regel gleich ein paar Nacken mehr.
Vakuumiert und eingefroren, hat man immer eine Portion parat, wenn einem mal Spontan danach ist.

Und uns war danach, aber nicht klassisch auf einem Bun mit Coleslaw,  sondern in einer leckeren Pasta Variante.

Zutaten:

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 500g Pulled Pork
  • 1 Chilischote
  • 250g Spagetti
  • 1 Doste gestückelte Tomaten
  • Öl
  • 3 EL Balsamico
  • 2 EL Ahornsirup
  • 3 EL BBQ-Sauce (nach Wahl)
  • 1 EL Magic Dust BBQ-Rub (Ankerkraut)


Zubereitung:

Zuerst einen AZK (Anzündkamin) mit Kohle vorbereiten und diesen entzünden.

In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser aufstellen, und die Spagetti nach Anleitung Kochen.

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden und die Chilischote in feine Ringe schneiden.

Wenn die Kohlen durchgeglüht sind, denn Grill auf direkt starke Hitze vorbereiten und einen Wok direkt über den Kohlen platzieren.

Wenn der Wok heiß ist, etwas Öl hinein geben und die Zwiebel glasig andünsten.

Anschließend mit dem Balsamico dem Ahornsirup und der BBQ-Sauce ablöschen und kurz aufkochen lassen.

Als nächstes die Tomaten und die Chili dazu geben, unterrühren, und mit dem Magic Dust BBQ-Rub würzen. 

Alles für ca. 5-10 min. dicklich einkochen lassen.

Jetzt das Pulled Pork zu der Sauce geben und unterheben und für weitere 5-10 min. erwärmen.

Zum Schluss die Spagetti dazu geben und alles ordentlich vermischen, nochmals kurz erhitzen und auf dem Teller servieren.

Zum Seitenanfang