Highmountain-Bar-B-Crew

Food Blog

Iberico Presa mit asiatisch-gegrilltem Lauch und Süßkartoffelrösti

Iberico Presa mit asiatisch-gegrilltem Lauch und Süßkartoffelrösti

Feuerplatten sind prädestiniert um darauf spielend leicht ganze Gerichte zuzubereiten.

Es macht einfach immer wieder unglaublich viel Spaß darauf zu Grillen. Wir haben uns in diesem Rezept eine Variation bzw. ein Gericht überlegt, wo der Hauptdarsteller ein schönes Stück Presa vom Iberico Schwein ist.

Iberico, eine Schweinerasse, die aus Spanien stammt, dort in den Korkeichenhainen lebt und mit Eicheln gemästet wird. Daraus ergibt sich eine einzigartige Geschmacksausprägung und ein sehr aromatischer Fettanteil, der sich natürlich enorm auf die Saftigkeit auswirkt.

Wir haben heute das Iberico Presa. Das Presa ist ein Teilstück, das aus dem Nacken des Tieres gewonnen wird. Man hat hierbei eine sehr schönen intramuskulären Fettanteil der sich quer durch das ganze Stück zieht und der somit dafür sorgt das es am Ende ein super aromatisches Geschmacksbild ergibt.

Schweinefleisch ist an sich ein Produkt das mit nahezu allen erdenklicken Komponenten variiert werden kann. Wir haben uns hierbei eine etwas asiatisch angehauchte Variante überlegt die im Zusammenspiel unglaublich lecker ist.

Die Kombination aus dem Lauch, der durch das Grillen eine schöne süße entwickelt, etwas mariniert mit dem Asia Rub von Don Marcos Barbecue und veredelt mit der Lumi Lumi Marinade von Sydney und Frances, passt super zu den auch eher süßlichen aber würzig abgeschmeckten Süßkartoffelrösti. Das Iberico Presa, was an sich eine ehr nussig/buttrige Note mit sich bringt, passt perfekt in dieses Zusammenspiel.

Zutaten:


  • 1 Iberico Presa
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Ei
  • 2 El Don Marcos Potato
  • 1 El Don Marcos Asia
  • 1-2 El The Original Australien Lumi Lumi Marinade von Sydney & Frances
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer


Zubereitung:

Als erstes die Feuerplatte aufheizen.


In der Zwischenzeit die Rösti vorbereiten.

Dazu Die Süßkartoffel schälen, waschen und anschließend mit einer Reibe in feine Streifen Reiben.

Zu der geriebenen Süßkartoffel, 1 Ei geben, mit dem Potato Gewürz ​würzen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Vom Lauch das obere Stück abschneiden, den Strunk entfernen und etwas abwaschen.

Wenn die Feuerplatte gut aufgeheizt ist, das Iberico Presa von allen Seiten scharf anbraten, damit schöne Röstaromen entstehen. 

Wenn das Presa beidseitig schöne Röststoffe angenommen und eine Kruste erhalten hat, das ganze in den etwas kühleren Bereich der Feuerplatte legen, und auf eine Kerntemperatur von ca. 60-63 Grad ziehen lassen.


Während das Presa auf die gewünschte KT zieht, den Lauch auf die Feuerplatte legen und ringsherum schön Grillen.

Wenn der Lauch anfängt, oberflächlich schön schwarz zu werden, wenden und das ganze so lange wiederholen bis alle Seiten schön Farbe genommen haben.

Wenn der Lauch weich ist, ist dieser fertig und kann von der Feuerplatte genommen werden.


Jetzt vom Lauch die äußerste, dunkle Schale entfernen und anschließend in feine Ringe schneiden.

Die geschnittenen Ringe in eine Schüssel geben, den Asia Rub dazu geben und mit ca. 1-2El Lumi Lumi Marinade abschmecken.

Die Schüssel mit dem Lauch auf eine etwas kühlere Zone der Feuerplatte stellen und dort lauwarm ziehen lassen.


Als nächstes geht´s an die Rösti:

Dazu die Feuerplatte etwas Ölen, die Vorbereitete Röstimasse mit einem Esslöffel portionieren, auf die Feuerplatte geben und leicht andrücken.

das ganze mit der restlichen Masse wiederholen.

Die Rösti ca. 3-4 Minuten von jeder Seite angrillen und anschließend im äußeren Bereich der Feuerplatte etwas ziehen lassen.


Wenn die Rösti soweit gegrillt sind, sollte das Presa seine Kerntemperatur. erreicht haben und es geht ans anrichten.


Dazu den marinierten Lauch von der Feuerplatte nehmen und etwas davon auf einem Teller anrichten.

Das Presa hernehmen und dieses in dünne Tranchen schneiden und auf dem davor angerichteten Lauch Legen und mit etwas Salz und groben Pfeffer würzen.

Jetzt 1-2 Rösti nehmen und daneben anrichten und anschließend servieren.

Chicken Kürbis Curry aus dem Wok

IMG_8095

Unser Kugelgrill hat ein Update bekommen in Form des Wok´n BBQ Sets. Eine super Erweiterung.

Und es ist kein Geheimnis, wir Woken unglaublich gerne. Es macht zum einen super viel Spaß und zum andern geht es unglaublich schnell.

Ob Asiatisch, Pasta oder einfach eine lecker kombinierte Wokpfanne wie in diesem Fall. Es ist alles möglich und das ist einfach das schöne daran.

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, nach dem Aufbau den Wok gleich in Betrieb zu nehmen.

Nach dem Einbrennen ging es direkt los.

Dabei rausgekommen ist ein stimmiges Gericht, wo hervorragend in die Vor- wintermonate passt, gerade dann, wenn draußen noch die Sonne scheint, aber die Temperaturen schon eher in die herbstliche Richtung gehen.

Ein leckeres, vollwertiges, Zwischenjahresgericht würden wir sagen, denn die leichte und frische Note des Sommers, gibt die Hähnchenbrust mit den Frühlingszwiebeln und dem hauch Zitrone wieder.

Und der Kürbis mit seiner nussig erdigen Note, gepaart mit der Sahne, abgeschmeckt mit Curry, spiegeln etwas die kältere Jahreszeit wieder.

Die Kombination daraus ist einfach fantastisch.

Zutaten:

  • 2 Hähnchenbrüste  
  • 5 Stiele Petersilie
  • 1/2 Kürbis (Hokkaido)
  • 3 tl. Curry
  • halbe Zitrone
  • 3 Strang Lauchzwiebeln
  • 100ml Gemüsebrühe
  • etwas Salz/Pfeffer
  • 80 ml Sahne
  • etwas Öl


Zubereitung:

Als erstes denn Wok´n BBQ mit Briketts oder Holzkohle befüllen und diese entzünden.

in der Zwischenzeit die Hähnchenbrüste der Länge nach halbieren und in Streifen schneiden. Als nächstes den Kürbis schälen, vierteln und in kleine Mundgerechte Spalten schneiden.

Die Lauchzwiebeln waschen, und in (schräge) Scheiben schneiden. Die Petersilie waschen vom Stiel Zupfen und fein hacken. Die Gemüsebrühe und die anderen Zutaten abwiegen und Vorbereiten.

Wenn die Kohlen durchgeglüht sind, den Wok aufstellen und erhitzen lassen. Etwas Öl hinein geben und die Hähnchenstreifen darin, unter wenden, scharf anbraten.

Wenn das Hähnchen schöne Röststoffe erhalten hat, herausnehmen und beiseite stellen.

jetzt wieder etwas Öl in den Wok geben, den Kürbis hinein geben und unter wenden scharf anbraten. Wenn der Kürbis leichte Röstaromen bekommen hat mit der Brühe ablöschen und das ganze einmal aufkochen lassen.

Wenn alles köchelt, die Lauchzwiebeln dazu geben und mit der Sahne ablöschen. Etwas frischegepresste Zitrone dazu geben, Curry Pulver dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen alles gut verrühren und für ca. 5-10 min einköcheln lassen.

Zum Schluss die frische Petersiele dazu geben und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen und abschmecken.

Asian Pork Belly Roll

IMG_6704

Ein super saftiger und unglaublich aromatischer Schweinebauch ...

Der Schweinebauch ist ein Teilstück das häufig unterschätzt wird,(leider) und zu Unrecht, finden wir, denn genau hier verbinden sich so viele Komponenten,
- die Saftigkeit
- die Struktur und natürlich die
- knusprige Schwarte
die zusammen, eine geschmackliche Offenbarung ergeben.

Diese Variante, denn Schweinebauch als Rollbraten zu machen, sorgt am Ende natürlich dafür, das ihr einen wahnsinnig saftiges Stück Fleisch habt, mit einer sensationellen Kruste.

Die Kombination Schweinefleisch und Sojasauce ist einfach eine Wucht, als Füllung die Lauch/Frühlingszwiebeln dazu noch die leichten süßlichen Aromen des Asia Gewürzes, mit einem Hauch von Fenchel, Anis, Zimt, Chili und Ingwer sorgen für einen unvergleichlichen Geschmack, und passen einfach hervorragend zusammen.

schaut bei eurem Metzger des Vertrauens vorbei, besorgt euch ein schönes Stück Schweinebauch (ohne Knorpel) und probiert dieses Rezept unbedingt mal aus, denn das solltet ihr auf keinen Fall verpassen.

Zutaten:

  • 1 Schweinebauch (ca. 2-2,5 kg)
  • Sojasauce
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln)
  • Don Marcos Asia Gewürz
  • etwas grobes Meersalz


Zubereitung:

Als erstes den Grill auf indirekte Hitze (180 Grad) vorbereiten.

In der Zwischenzeit den Schweinebauch mit einem Küchentuch von beiden Seiten etwas abtupfen. Anschließend den Bauch auf die Fleischseite legen und die Schwarte mit einem Spitzem Messer in ca. 1cm Abstand gleichmäßig einstechen.

Jetzt den Schweinebauch vorsichtig an der Fetten Seite aufschneiden. Wenn der Schweinebauch aufgeschnitten ist, die Fleischseitemit etwas

Sojasauce bestreichen und anschließend mit dem Asia Gewürz großzugig würzen. Als nächstes die Lauchzwiebeln waschen, in Ringe schneiden und

diese auf dem kompletten Schweinebauch verteilen.

jetzt geht es ans zusammenrollen: Dazu am Fleischigem Teil anfangen und eng einrollen, so das am Ende die Schwarte schön um die ganze

Rolle gespannt ist. Jetzt die Bauchrolle an beiden Enden abbinden und anschließend alle 1-2 cm eine weitere Abbindung vornehmen.

Wenn der Bauch komplett abgebunden ist, etwas Meersalz nehmen und die Schwarte schön damit rundherum einreiben.

Als nächstes die „Pork Belly Roll" auf dem Grill platzieren und bis zu einer Kt. von 75-78 Grad indirekt Grillen. (ca. 2-2,5Std.)

Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, die Pork Belly Roll in Scheiben schneiden und servieren.

Asiatische Pasta mit Schweinefiletstreifen

Asiatische Pasta mit Schweinefiletstreifen

Ein einfaches und leckeres Gericht, das super schnell gemacht ist.

kurz zur Vorgeschichte das Rezeptes:

Entstanden ist das ganze vor ein paar Wochen, mehr oder weniger aus dem Bauch heraus und nach stand des Kühlschranks, es sollte schnell gehen und natürlich sollte es was vom Grill geben, klar und wenn es schnell gehen soll und vom Grill kommen soll, bietet sich ein Wok förmlich an, gesagt getan, ein bisschen im Kühlschrank und in der Truhe gestöbert und heraus gekommen ist das unten stehende Rezept.

Die Kombination, die sich daraus ergeben hat, war so lecker, das wir gesagt haben, das müssen wir unbedingt als Rezept nochmal veröffentlichen.

Was soll man groß sagen, Woken macht einfach richtig Laune.

Wenn ihr noch keinen Wok habt, dann schaut mal bei Moesta-BBQ vorbei, dort gibt es div. Sets, die alles beinhalten was man so dafür braucht.

Zutaten:

  • 250g Spagetti
  • 1 EL Sriracha Chili Sauce
  • 1/2 Paprika Rot/Orange/Gelb
  • 2 EL Asia von Don Marcos Barbecue
  • 1/2 Zucchini
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 5 Champignons
  • 1/2 Schweinefilet ( 250g)
  • Salz
  • etwas Sesamöl


Zubereitung:

Zuerst einen AZK voller Kohlen durchglühen.

In der Zwischenzeit die Spagetti nach Verpackungsanleitung kochen.

Anschließend die Paprika der Reihe nach halbieren, das Kerngehäuse entfernen, waschen und in Streifen schneiden.

Die Zucchini waschen halbieren und in Scheiben schneiden, die Champignons in feine Scheiben schneiden, das Schweinefilet halbieren und in Streifen schneiden.

Anschließend die Filetstreifen in eine Schüssel geben und etwas Salzen. Die durchgeglühten kohlen mittig in den Grill kippen und den Wok auf der

direkten Hitze platzieren.

Wenn der Wok heiß ist, etwas Öl hinein geben und als erstes die Filetstreifen scharf anbraten und wieder aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.

Als nächstes die Paprika in den Wok geben. Wenn die Paprika leicht Farbe bekommen hat, das restliche Gemüse dazu geben und alles etwas anbraten.

das Gemüse aus der Pfanne nehmen und die Kokosmilch hinein geben. Das Asia Gewürz und die Chili Sauce darüber verteilen und verrühren. Alles aufkochen lassen und anschließend das Gemüse und die Filetstreifen wieder dazu geben, alles verrühren und zum Schluss die Spagetti dazu geben. alles für 20 min schön erhitzen lassen und anschließend direkt aus dem Wok servieren.

Chicken-Sate-Spieße mit Erdnusssauce und gebratenen Nudeln

Chicken-Sate-Spieße mit Erdnusssauce und gebratenen Nudeln

Die Sate Spieße sind super einfach in der Zubereitung.
Auch für die gebratenen Nudeln bedarf es nicht viel, bei der Erdnuss-Sauce ist es nicht anders, und die ist der absolute Wahnsinn, das steht fest.

Und das ist das schöne an der Asiatischen, aber wohl eher an der Indonesischen Küche, man braucht nicht viele komplizierte und ausgefallene Gewürze, man beschränkt sich auf das Wesentliche, und erzielt mit den typischen Gewürzen und Landestypischen Saucen, den unvergleichlichen Geschmack ...

Die Sate Spieße, mit der würzigen Marinade, in Kombination mit der nussig, leicht süßen Erdnuss-Sauce harmonieren perfekt, und sind alleine schon super lecker, noch dazu die gebratenen Nudeln, eine 3er Kombi die man definitiv so machen kann.

Zutaten für die Erdnusssauce:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL frischer Ingwer
  • 260g Erdnussbutter
  • 1 TL Sriracha Chili-Sauce
  • 2 EL Erdnussöl
  • 4 EL Sojasauce
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 Zitrone
  • 125 ml Wasser


Zubereitung:

Zuerst den Knoblauch schälen und grob gehackt, in eine Schüssel geben.

Die Zitrone auspressen, und den Saft zu dem Knoblauch geben.

Als nächstes die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und alles mit einem Stabmixer zu einer sämigen Sauce mixen.

TIPP:

Wenn die Sauce kühl gelagert wird, könnt ihr diese schon 1-2 Tage vorher herstellen, der Effekt ist, dass sich der Geschmack schön entfaltet, und das Aroma intensiviert wird.


Zutaten für die Sate-Spieße (ergibt ca. 4-5 Spieße)

  • 3 Hähnchenbrüste
  • 4-5 Spieße (ideal aus Edelstahl)


Für die Marinade:

  • 100 ml Sojasauce
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL weißer Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL schwarzer Pfeffer


Zubereitung:

Als erstes die Hähnchenbrüste einmal der Länge nach teilen und anschließend in 2x2 cm Würfel schneiden.

Als nächstes die Marinade herstellen, dazu die Sojasauce und die Gewürze in eine Schüssel geben und alles gut miteinander verrühren, die Hähnchenbrustwürfel in die Marinade geben und für 1-2 Std. im Kühlschrank

abgedeckt marinieren lassen.

Den Grill auf direkt, hohe Hitze vorbereiten, nach dem marinieren, die Hähnchenbrustwürfel auf die Spieße Stecken.

Am besten eignen sich Spieße aus Edelstahlt, da sie den großen Vorteil haben, das sie auf dem Grill nicht verbrennen können, und im Vorfeld nicht gewässert werden müssen.

Die Spieße auf der direkten Hitze beidseitig scharf angrillen, (je Seite 1-2 min.) Das ganze 2 mal wiederholen, und dann sind die Spieße fertig. außen schön knusprig und innen super saftig.


Zutaten für die gebratenen Nudeln:

  • 300g Mie-Nudeln
  • 2 Karotten
  • 150g Mung-Sprossen (Sojasprossen)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Sojasauce
  • Erdnussöl
  • weißer Zucker
  • brauner Zucker


Zubereitung:

Die Mie-Nudeln in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen, dann 4-5 min. ziehen lassen.

Anschließend die Nudeln in ein Sieb abschütten und kurz mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden.

Denn Grill für direkte Hitze vorbereiten und den Wok mittig über die heißen Kohlen platzieren.

Wenn der Wok schön erhitzt ist, einen guten Schluck Öl hinein geben und aufheizen lassen.

Wenn das Öl heiß ist die Karotten leicht anbraten, anschließend die Sojasprossen dazu geben und mit der Sojasauce ablöschen.

Wenn alles gut angebraten ist, die Mie-Nudeln mit in den Wok geben, und mit einer Prise Zucker, dem braunem Zucker, sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack und belieben Würzen, und abschmecken.


Zum Seitenanfang